VG-Wort Pixel

"Grill den Henssler" Quoten-Festmahl und Sieg im Kampf der Starköche

Steffen Henssler mit Ralf Zacherl, Christian Lohse und Ali Güngörmüs (v.l.) in "Grill den Henssler".
Steffen Henssler mit Ralf Zacherl, Christian Lohse und Ali Güngörmüs (v.l.) in "Grill den Henssler".
© RTL / Frank W. Hempel
Steffen Henssler kann sich im Kochkampf gegen drei namhafte Kollegen beweisen - und lockt zahlreiche Zuschauer vor die Bildschirme.

Steffen Henssler (49) musste sich am Sonntagabend in der neuen Folge seiner Show "Grill den Henssler" einer besonderen Herausforderung stellen. Statt gegen Stars und Sternchen den Kochlöffel zu schwingen, trat der TV-Koch gegen drei bekannte Kollegen an.

Henssler musste sein Können im "Coach-Special" bei Vox (auch bei RTL+) erstmals gegen drei Sterneköche beweisen. Christian Lohse (54), Ralf Zacherl (51) und Ali Güngörmüs (45) - in den vergangenen Staffeln schon Coaches in der Sendung - versuchten den König der TV-Kochshows abzuservieren.

"Ich freu mich sehr, weil ich alle drei sehr gut kenne und auch sehr schätze. Und es ist eine spannende Herausforderung. Sonst sitzen sie ja immer da oben und haben eine große Fresse", zeigte Henssler sich kampfbereit. Das Trio sollte es dem Fernsehkoch aber nicht leicht machen. "Heute wird es schwer, mein Freund", stellte auch Moderatorin Laura Wontorra (33) gleich zu Beginn der Sendung fest.

Von Rinderfilet bis Ananas-Salsa

Entsprechend hatte Henssler zunächst einen schwierigen Stand. Bei der Vorspeise - Saarländische Gefillde mit Lauch, Speck und einem kleinen Salat - war er Zacherl laut Jury noch knapp unterlegen. Beim Hauptgang konnte er sich jedoch gegen Güngörmüs behaupten. Hensslers Rinderfilet mit roter Beete, Fenchel und Kartoffel-Käse-Krapfen mundeten Reiner Calmund (73), Mirja Boes (50) und Christian Rach (64). Und auch bei der Nachspeise - Mango-Soufflé, Ananas-Salsa und Kokosnuss-Zabaglione - setzte Henssler sich gegen Lohse durch. Endstand: 106 zu 102 für den TV-Koch.

Den Zuschauerinnen und Zuschauern gefiel offenbar das Duell der Spitzenköche. In der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kam zwar wie zu erwarten in der Primetime nichts an den "Polizeiruf 110" (22,1 Prozent) heran. "Grill den Henssler" sicherte sich aber einen Marktanteil von 8,9 Prozent - laut "DWDL" der beste Wert für die Show seit dem vergangenen Sommer.

SpotOnNews


Mehr zum Thema