VG-Wort Pixel

"Luther" Das müssen Fans über den Film mit Idris Elba wissen

Idris Elba alias Detective Chief Inspector John Luther hat nächstes Jahr wieder einen neuen Fall. Seit der fünften Staffel von
Idris Elba alias Detective Chief Inspector John Luther hat nächstes Jahr wieder einen neuen Fall. Seit der fünften Staffel von "Luther" war es still um den griesgrämigen Ermittler geworden.
© Netflix/John Wilson
Zur Filmfortsetzung der BBC-Serie "Luther" sind einige neue Fotos aufgetaucht, die einen Ausblick auf die Locations geben.

Der britische Schauspieler Idris Elba (50) kehrt im März 2023 in einem Film als DCI John Luther zurück und wird dabei auch ungewohntes Terrain betreten. Das geht aus zwei neuen Fotos hervor, die der Streamingdienst Netflix veröffentlicht hat und auf denen Elba als der Ermittler zu sehen ist. Die Aufnahmen zeigen den 50-Jährigen etwa, wie er durch ein verschneites Gebirge stapft und wie er offenbar in einem U-Bahn-Schacht oder Zugtunnel steht.

Die fünfte und bisher letzte Staffel der BBC-Serie "Luther" erschien 2019, entsprechend lange warten die Fans also schon auf Nachschub. Mit den neuen Fotos gibt es nun zumindest schonmal einen optischen Vorgeschmack auf die Orte, die der Polizist besuchen wird.

Elba sieht größeres Budget als Gefahr

Elba bestätigte "Empire", dass seine Luther-Figur nicht mehr nur in London zu sehen sein wird. Man werde auf ungewohntem Terrain eine neue Seite des Mannes mit dem ikonischen Wollmantel erfahren. Wie bei einer Zwiebel blicke man auf mehrere Schalen, "weil wir die Zeit und den Umfang hatten, das zu tun", sagte er. Dadurch habe "Luther"-Schöpfer Neil Cross (53) auch viel mehr Möglichkeiten, "mit Luther zu spielen, in Bezug darauf, wohin Luther gehen kann, wie er geht, wie die Landschaft aussieht".

Für die Dreharbeiten zu dem Film unter der Regie von Jamie Payne standen wesentlich mehr Mittel zur Verfügung. Darin sieht Elba zwar eine Gefahr, verspricht aber, dass man den Wurzeln der Serie treu bleiben wird. "Es ist wirklich gefährlich, wenn man vom Fernsehen zum Film expandiert, viel Geld in die Hand zu nehmen und in diesem Moment die Eigenschaften der Serie zu verändern", erklärt er. Trotz größeren Budgets habe er sicherstellen wollen, dass man "die Parameter von Luther" nicht zu sehr verzerre. "Wir verstärken die Action und die Einsätze", kündigte er an. Aber Elemente wie der "Mann-unter-dem-Bett-Moment" würden weiter ihren Platz haben, versicherte Elba.

Mehr Morde und mehr Rätsel?

Der britische Schauspieler hatte den Film Anfang 2021 in der Radiosendung "The All-New Capital Weekender" angekündigt und mehr Morde sowie einen häufig stirnrunzelnden Luther versprochen. "Im Grunde wollen wir einfach versuchen, den Film einem viel größeren Publikum und einem größeren Format zugänglich zu machen, vielleicht auch international", erklärte der Schauspieler im Gespräch mit Moderator MistaJam (39).

Im November 2020 war bekannt geworden, dass es keine sechste Staffel der BBC-Hitserie (2010-2019) mit ihm in der Titelrolle des Detective Chief Inspector John Luther geben wird.

SpotOnNews

Mehr zum Thema