VG-Wort Pixel

"Peaky Blinders"-Finale bei Netflix Was passiert in den finalen Folgen?

Boss Tommy Shelby wird von Cillian Murphy verkörpert.
Boss Tommy Shelby wird von Cillian Murphy verkörpert.
© ROBERT VIGLASKY PHOTOGRAPHY/Netflix
Netflix zeigt ab 10. Juni die sechste und finale Staffel von "Peaky Blinders". Wie geht es mit der Gang aus Birmingham zu Ende?

Am 10. Juni erscheint die sechste und letzte Staffel der britischen Dramaserie "Peaky Blinders" mit Cillian Murphy (45) bei Netflix. Die finalen Folgen bilden den Abschluss der Serie - jedoch nicht der Geschichte der Peaky Blinders.

Sechste Staffel "Peaky Blinders": Darum geht's

2013 feierte die erste Staffel der Serie rund um die titelgebende Gang aus Birmingham und Familie Shelby Premiere. Die Serie, die in den 1920er- und 1930er-Jahren spielt, gewann durch ihren düsteren Look und dem dazu passenden Soundtrack (allen voran "Red Right Hand" von Nick Cave & the Bad Seeds) schnell viele Fans. Auch der besondere Stil der Gang-Mitglieder mit Schiebermütze, Anzug, Mantel und Taschenuhr wurde gefeiert. Ab Februar 2022 war die letzte Staffel bereits bei der BBC zu sehen, Anfang April folgte das Finale. Jetzt dürfen sich auch Netflix-Nutzer auf die letzten Folgen mit Tommy Shelby und seinen Machenschaften freuen.

Ein Trailer zur sechsten Staffel zeigt einige Rückkehrer: Neben Tom Hardy (44) als Alfie Solomons werden auch Anya Taylor-Joy (26), Sophie Rundle (34), Sam Claflin (35) und Finn Cole (26) für die finalen Folgen in deren Rollen zurückkehren. Cole wird als rachsüchtiger Cousin Michael, stets an seiner Seite Ehefrau Gina (Taylor-Joy), immer mehr zur Gefahr für Tommy. Dieser muss sich zudem mit den wachsenden politischen Spannungen und dem nahenden Zweiten Weltkrieg auseinandersetzen. Nach einer schlimmen Krankheitsdiagnose fängt er an, seine Angelegenheiten bei der Shelby Company Limited in Ordnung zu bringen ...

Staffel ohne Helen McCrory

In der letzten Staffel wird eine wichtige Rolle fehlen. Helen McCrory (1968-2021) verkörperte Polly Gray (geborene Shelby), Tommys Tante und oftmals Stimme seines Gewissens. Die britische Schauspielerin starb im April 2021 im Alter von 52 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. "Ich denke, die ganze Serie ist wirklich eine Hommage an sie und um sie zu ehren", erklärte Cillian Murphy im Gespräch mit "Variety". "Ihre Präsenz und die Präsenz ihres Charakters sind in der Serie immer noch zu spüren, und sind ein wesentlicher Teil von Tommys Reise in der Staffel."

So geht es für die "Peaky Blinders" weiter

Serienschöpfer Steven Knight (62) hatte gegenüber "Entertainment Weekly" bereits mehrere Ableger der Gangster-Saga in Aussicht gestellt. Nach der sechsten und letzten Staffel soll nicht nur ein Film kommen, sondern mehrere Spin-offs. Ob es sich bei den Ablegern um Serien oder Filme handeln wird, hat Knight nicht verraten.

Die Dreharbeiten zum ersten "Peaky Blinders"-Film sollen 2023 beginnen. Der Kinoableger soll laut des Showrunners die Geschichte der Gang aus Birmingham abschließen. "Je nachdem, wie sich die Struktur des Films entwickelt, werden wir danach einige Spin-offs in Gang setzen, die Teil desselben Universums sein werden", sagte der "Peaky Blinders"-Boss.

SpotOnNews

Mehr zum Thema