VG-Wort Pixel

"Polizeiruf 110" und "Tatort" Diese Krimi-Stars haben sich 2022 verabschiedet

Verena Altenberger und Lucas Gregorowicz sind bald nicht mehr in einem "Polizeiruf 110" zu sehen.
Verena Altenberger und Lucas Gregorowicz sind bald nicht mehr in einem "Polizeiruf 110" zu sehen.
© BR/Geißendörfer Pictures/Hendrik Heiden / rbb/Maor Waisburd
Verena Altenberger und Lucas Gregorowicz machen beim Sonntagskrimi Schluss. Diese Stars schieden 2022 bei "Tatort" und "Polizeiruf 110" aus.

Große Veränderungen stehen in den nächsten Monaten vor allem in der "Polizeiruf 110"-Reihe an. Innerhalb von wenigen Stunden wurden zwei Abgänge bekannt gegeben: Sowohl Schauspielerin Verena Altenberger (34) kündigte ihren Abschied aus dem München-Ableger an, als auch ihr Kollege Lucas Gregorowicz (45), der bei den Frankfurt/Oder-Filmen bald nicht mehr zu sehen sein wird. Doch auch beim großen Bruder "Tatort" gab es in diesem Jahr bereits Veränderungen. Diese Stars waren 2022 zum letzten Mal am Sonntagabend 20:15 Uhr in einem "Polizeiruf 110"- oder "Tatort"-Film als Ermittler zu sehen.

Charly Hübner alias Alexander Bukow

Am 9. Januar 2022 war es so weit: Charly Hübner (49) hatte in seiner Paraderolle als Kommissar Alexander Bukow im Rostock-"Polizeiruf 110" seinen letzten Auftritt. Am Ende der Folge "Der Tag wird kommen" kehrt Bukow seiner Heimatstadt den Rücken und wandert Richtung Russland aus. Seine Nachfolge blieb im Übrigen in der Familie: Lina Beckmann (41) verkörpert seitdem Ermittlerin Melly Böwe. Das Besondere: Beckmann ist im echten Leben die Ehefrau von Charly Hübner, die bereits im April mit dem Film "Seine Familie kann man sich nicht aussuchen" ihren Einstand feierte.

Anna Schudt alias Martina Bönisch

Der 22. Fall von Kommissarin Martina Bönisch wurde auch ihr letzter. In der Folge "Liebe mich!" stirbt Bönisch in Fabers Armen, nachdem eine Täterin mit einer Polizeiwaffe ihr in den Bausch schoss. Sowohl die "Tatort"-Macher als auch Schauspielerin Anna Schudt (48) selbst verzichteten im Vorfeld der dramatischen Folge, die Entscheidung ihres freiwilligen Ausstiegs der Öffentlichkeit mitzuteilen. Die Fans des Dortmunder "Tatorts" wurden völlig kalt mit dem Filmtod erwischt und geschockt. Jörg Hartmann (53) wird als Kommissar Faber vorerst alleine die Spitze des Dortmunder Ermittlerteams bilden.

Meret Becker alias Nina Rubin

Ganz anders als die Dortmunder-Crew ging der Berliner-"Tatort" mit der Situation um, dass Schauspielerin Meret Becker (53) nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Bereits 2019 teilte sie ihre Entscheidung der Öffentlichkeit mit und machte damit ihr "Tatort"-Aus publik. Am 22. Mai 2022 flimmerte dann die letzte Folge mit Becker über die Bildschirme. In dem Film "Das Mädchen, das allein nach Haus' geht" starb auch Kommissarin Rubin in den Armen ihres Partners. Kriminalhauptkommissar Karow (Mark Waschke, 50) ermittelt ab sofort - wie auch Faber in Dortmund - vorerst auf eigene Faust in der Hauptstadt weiter.

SpotOnNews

Mehr zum Thema