VG-Wort Pixel

"Promi Big Brother" Eheprobleme und große Emotionen

Melanie Müller sprach in der neuen Folge von "Promi Big Brother" unter Tränen über ihre Ehe.
Melanie Müller sprach in der neuen Folge von "Promi Big Brother" unter Tränen über ihre Ehe.
© SAT.1
Am Donnerstagabend ging es in der neuen Folge von "Promi Big Brother" unter anderem um die Ehe von Melanie Müller.

Schon zuvor war die Ehe von Melanie Müller (33) und ihrem Mann Mike Blümer Thema bei "Promi Big Brother" in Sat.1. In der neuesten Ausgabe am 19. August erklärte die Ballermann-Sängerin aber unter Tränen, dass sie sich erhofft, nach der Show eine weitere Chance von ihrem Ehemann zu bekommen, mit dem sie seit 2014 verheiratet ist. Zunächst sprachen Müller und der ehemalige Handballer Eric Sindermann (33) in der Sendung jedoch über ihre Arbeit und ihre Gesundheit, denn er hält sie für einen Workaholic. Sie habe schon Herzprobleme gehabt und viele hätten zu ihr gesagt, dass sie sich zurücknehmen solle, erklärte die Sängerin.

Später gestand Müller ein, vor lauter Arbeit womöglich auch wenig Zeit für sich selbst und ihre Familie zu haben. Als sie über ihre Beziehung sprach, kämpfte sie mit den Tränen. "Ich weiß nicht, was mein Mann noch denkt", sagte die 33-Jährige, die sich von Blümer "nicht im Guten" getrennt habe, bevor sie bei "Promi Big Brother" einzog. Sie habe ihm nicht richtig gezeigt, dass sie dankbar dafür sei, dass er sie über viele Jahre unterstützt habe. Und sie habe den Punkt verpasst, ihm zu zeigen, dass sie ihn liebe. "Ich wünsche mir einfach, dass er unserer Ehe noch eine Chance gibt", erklärte Müller. Blümer hatte zuvor in einer Sprachnachricht bei "Promi Big Brother - Die Late Night Show" unter anderem über einen "Ehezoff" gesprochen - und darüber, dass er gerade "Abstand" brauche.

Raketen voller Gefühle

Auch bei einigen anderen Bewohnern in der Raumstation kullerten in der aktuellen Folge erneut die Tränen. Sie sollten Raketen basteln und darin handgeschriebene Briefe gen All schicken. Zuvor sollten sie allerdings der versammelten Runde vorlesen, was sie aufgeschrieben hatten. Papis Loveday (44) wolle die Show und damit auch das Preisgeld gewinnen, um Kindern zu helfen und Gitta Saxx (56) wolle gewinnen, um Restschulden zu begleichen und ein Charity-Projekt zu unterstützen. Aber besonders Paco Steinbeck (46) zeigte seine Gefühle. Seine verstorbenen Eltern fehlten ihm "jeden Tag, ausnahmslos. Ich hoffe, ihr seid stolz auf mich", las der TV-Händler vor. Daniela Büchner (43) zeigte sich davon überrascht, wie emotional Steinbeck sein könne.

Keine einzige richtige Antwort

In einer Challenge ging es zudem um einen Bereichswechsel von gleich vier Kandidaten. Die Bewohner des Luxusbereichs sollten ihren Big Planet verteidigen - was auch mehr durch Zufall als durch Können gelang. Das Team Raumstation (Müller, Ina Aogo, Uwe Abel und Marie Lang) und das Luxus-Team (Steinbeck, Saxx, Loveday, Jörg Draeger) sollten zunächst Bälle durch einen Schlauch befördern und die Captains der Gruppen sollten daraufhin Fragen beantworten, um Punkte zu sammeln. Da Steinbeck und Müller mit keiner einzigen Antwort richtig lagen, durften die Big-Planet-Bewohner zurück in ihren Bereich.

Steinbeck durfte zuletzt drei Kandidatinnen und Kandidaten aus der Raumstation auf den Planeten holen. Er entschied sich für Büchner, Müller und Danny Liedtke (31). Die Zuschauer wählten jedoch ebenso drei Teilnehmer auf die Raumstation. Büchner musste direkt zurück und nahm Loveday sowie Saxx mit. Am Freitagabend könnte dann der nächste Exit anstehen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema