Aaron Carter: Wollte er wirklich seine Schwester umbringen lassen?

Aaron Carter kommt aus den Negativ-Schlagzeilen nicht heraus. Jetzt wurde der Grund für die einstweilige Verfügung seiner Schwester bekannt.

Neben "Backstreet Boy" Nick Carter (39) will bekanntlich auch die Zwillingsschwester von Aaron Carter (31, "LØVË"), Angel Conrad (31), eine einstweilige Verfügung gegen den Bruder erwirken lassen. Wie jetzt das Promiportal "TMZ" berichtet, liegen dieser Maßnahme ebenfalls eine konkrete Aktion zu Grunde und ist nicht rein vorsorglich. So habe Aaron seine Schwester am Telefon mit dem Tode bedroht. Sie selbst gab in dem Gerichtsantrag, der dem "TMZ" vorliegt, an, er wolle ihr einen Auftragskiller an den Hals hetzen.

"Ich kenne Menschen, die kommen und werden dir wehtun", habe Aaron demnach zu Angel am 5. September gesagt. Die einstweilige Verfügung sieht vor, dass Aaron sich zum einen nicht mehr seiner Schwester und deren Familie nähern darf und zum anderen, dass er keine Posts mehr auf Social-Media-Kanälen tätigen darf, die sie oder ihre Familie erwähnt. Nick Carter wirft seinem Bruder Ähnliches vor: Er habe seine schwangere Frau mit dem Tode bedroht.

Sowohl die einstweilige Verfügung von Nick Carter als auch die von Angel Conrad seien mittlerweile von Richtern bewilligt worden. Derzeit ist nicht klar, ob Aaron Carter gegen diese Entscheidung Rechtsmittel einlegen wird oder sie akzeptiert. Die Vorwürfe seines Bruders bestritt er bereits. Erst kürzlich offenbarte Aaron Carter in einer US-Show seine schweren psychischen Probleme. Er leide unter anderem an einer bipolaren Störung sowie Schizophrenie und müsse haufenweise Psychopharmaka schlucken.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.