VG-Wort Pixel

Abschied von Spider-Man? Tom Holland denkt über Familienplanung nach

2015 wurde bekannt, dass Tom Holland Spider-Man spielen wird.
2015 wurde bekannt, dass Tom Holland Spider-Man spielen wird.
© 2020 DFree/Shutterstock.com
Tom Holland macht es spannend, wenn es um seine Zukunft als Spider-Man geht. In einem Interview hat er jetzt seinen Abschied angedeutet.

Kehrt Tom Holland (25) Spider-Man den Rücken? In der neuen Ausgabe des "People"-Magazins erklärt der Schauspieler zunächst über den neuesten Streifen "Spider-Man: No Way Home": "Ich habe jede Minute genossen. Ich bin Marvel und Sony so dankbar dafür, dass sie uns die Möglichkeit geben, unsere Charaktere weiterzuentwickeln. Es war unglaublich." Deshalb wolle er sich nicht von Spider-Man verabschieden - "aber ich habe das Gefühl, dass wir bereit sind, uns von Spider-Man zu verabschieden".

Nachdem er selbst, Andrew Garfield (38) und Tobey Maguire (46) den Superhelden gespielt hätten, sei es Zeit für eine Veränderung. "Ich fände es toll, wenn es eine diversere Zukunft für Spider-Man geben könnte. Vielleicht gibt es eine Spider-Gwen oder eine Spider-Woman. Wir drei waren alle gleich. Es wäre schön, etwas anderes zu sehen."

Holland, der 2022 in "Uncharted" zu sehen ist und in einem Biopic bald Fred Astaire (1899-1987) verkörpern soll, erklärte weiterhin, dass er die letzten sechs Jahre damit verbracht habe, sich auf seine Karriere zu konzentrieren. "Ich möchte eine Pause machen und mich darauf konzentrieren, eine Familie zu gründen und herauszufinden, was ich außerhalb dieser Welt machen möchte." Er liebe Kinder und "kann es kaum erwarten, Vater zu werden", sagte der Brite, der Kollegin Zendaya (25) daten soll.

Neue "Spider-Man"-Trilogie?

Erst kürzlich wurde eigentlich bekannt, dass eine weitere "Spider-Man"-Trilogie mit Tom Holland geplant sei. "Dies ist nicht der letzte Film, den wir mit Marvel drehen werden - [dies ist nicht] der letzte Spider-Man-Film", erzählte Produzentin Amy Pascal (63) im Gespräch mit "Fandango". "Wir bereiten uns auf den nächsten Spider-Man-Film mit Tom Holland und Marvel vor", erklärte Pascal weiter. Man sehe die aktuelle Reihe als drei Filme "und jetzt werden wir die nächsten drei machen. Dies ist nicht der letzte unserer MCU-Filme."

"Spider-Man: No Way Home" kommt am 16. Dezember ins Kino. Neben Holland sind darin unter anderem Zendaya, Jacob Batalon (25), Benedict Cumberbatch (45), Jon Favreau (55) und Marisa Tomei (57) zu sehen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema