Adel Tawil: Er will mit "Flutlicht" die WM-Hymne liefern

Pop-Sänger Adel Tawil hat mit "Flutlicht" seine Interpretation einer WM-Hymne veröffentlicht.

Alle zwei Jahre wieder versuchen Künstler verschiedenster Genres die deutsche Fußball-Nationalmannschaft mit einem Song bei einer Welt- oder Europameisterschaft zum Sieg zu singen - und dabei einen Hit zu landen. 2016 versuchten sich unter anderem Mark Forster (34, "Wir sind groß") oder das Gespann aus Star-DJ Felix Jaehn (23) und Sänger Herbert Grönemeyer (62, "Jeder für jeden"). An den (überraschenden) Erfolg des Ur-WM-Songs "Dieser Weg" von Xavier Naidoo (46) konnte bisher aber keines der Lieder anknüpfen. Dieses Jahr versucht sich Pop-Sänger Adel Tawil mit der Single "Flutlicht" an einer Interpretation einer WM-Hymne.

Für Tawil war einen WM-Song zu schreiben - laut Pressemitteilung - eine Herzensangelegenheit. Schließlich ist er nicht nur selbst fußballbegeistert, sondern zählt einen Spieler wie Sami Khedira (31) zu seinem engeren Freundeskreis. Ob er mit dem seichten Pop-Song etwas zur Motivation der Nationalmannschaft beitragen kann, wird sich zeigen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.