Alain Delon: Ist sein Dresden-Besuch in Gefahr?

Der französische Film-Star Alain Delon soll zum diesjährigen SemperOpernball kommen. Doch sein Besuch ist in Gefahr: Er hat sich verletzt.

Der Dresdner SemperOpernball 2019 findet am 1. Februar statt. Als Gast wird unter anderem die französische Schauspiel-Legende Alain Delon (83, "Der eiskalte Engel") erwartet. Er ist in diesem Jahr einer der Preisträger des Dresdner St. Georgs Orden. Doch ob es der 83-Jährige zur Gala schafft, ist noch fraglich. Wie die "Bild"-Zeitung meldet, hat sich der Film-Star bei einem Sturz verletzt. "Er wurde sofort in eine Klinik gebracht", berichtet Prof. Hans-Joachim Frey (53), Leiter des Dresdner SemperOpernball, dem Blatt.

"Wir drücken die Daumen"

Weiter erzählte Frey über den Gesundheitszustand des Franzosen: "Die besten Chefärzte wollen ihn fit machen. Wir drücken die Daumen, dass er im Privat-Jet pünktlich zum Ballbeginn eintrifft." Neben Delon erhalten 2019 auch Fürst Albert II. von Monaco und Stanislaw Tschertschessow, der Trainer der russischen Fußballnationalmannschaft, den St. Georgs Orden.

Alain Delon spielte in zahlreichen Produktionen mit, darunter "Der eiskalte Engel" (1967) und "Der Swimmingpool" (1969). Bei den Dreharbeiten zu "Christine" (1958) lernte er Romy Schneider (1938-1982) kennen. Die beiden waren einige Jahre liiert, aber nicht verheiratet, was Delon später öffentlich bedauerte. Er bezeichnete Schneider einst als "die große Liebe meines Lebens".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.