Alanis Morissette: Nach Wochenbettdepression geht sie wieder auf Tour

Popsängerin Alanis Morissette wird 2020 auf Tournee gehen, um das 25. Jubiläum ihres Erfolgsalbums "Jagged Little Pill" zu feiern.

Für Alanis Morissettes (45, "Ironic") Fans hat die Woche mit einer freudigen Überraschung begonnen. Am Montag hat die Popsängerin einen neuen Song mit dem Titel "Reasons I Drink" veröffentlicht. Mehr noch: Die Kanadierin hat angekündigt, dass sie im Januar ein neues Album herausbringt.

Zudem will die 45-Jährige im Sommer 2020 auf Tournee gehen, um das 25. Jubiläum von "Jagged Little Pill" zu feiern. Das Album verschaffte der Kanadierin 1995 den Durchbruch; Morissettes bekannteste Singles, darunter "Ironic", "You Learn" und "You Oughta Know", stammen fast allesamt von diesem Album. "Jagged Little Pill" stand in 13 Ländern an der Spitze der Charts und gehört mit 33 Millionen verkauften Tonträgern zu den 15 erfolgreichsten Alben aller Zeiten. Seit Kurzem gibt es am Broadway in New York auch ein Musical, das dem Album Tribut zollt.

Comeback nach Wochenbettdepression

Dass Morissette wieder auf Tournee geht, dürfte ihre Fans angesichts ihrer jüngsten gesundheitlichen Probleme besonders freuen. Nach der Geburt ihres Sohns namens Winter im vergangenen August litt die Sängerin an Wochenbettdepression. Auf ihrer Webseite hat die Künstlerin einen ehrlichen Text veröffentlicht, in dem sie ihre Erfahrungen mit der Krankheit beschreibt. Bereits nach der Geburt ihrer Tochter Onyx (10) und ihres Sohnes Ever (8) hatte Morissette mit psychischen Problemen zu kämpfen. Sie habe zwangshafte Gedanken gehabt, sich ängstlich, einsam und benommen gefühlt, schreibt die dreifache Mutter.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.