Alessandra Meyer-Wölden: Sie präsentiert ein Luxusdirndl für 20.000 Euro

Alessandra Meyer-Wölden präsentiert auf der Wiesn 2019 das teuerste Dirndl. Designt wurde das besondere Kleidungsstück von Kinga Mathe.

Das Oktoberfest 2019 steht unmittelbar bevor. Kurz vor dem Wiesn-Auftakt am Samstag lud Dirndl-Designerin Kinga Mathe zu ihrem Store-Opening-Event bei Breuninger in Stuttgart ein und präsentierte neben ihrer neuen Trachtenkollektion auch ein ganz besonderes Kleidungsstück: das teuerste Dirndl der Welt. Das Designer-Stück wird in diesem Jahr von Alessandra Meyer-Wölden (36) auf dem Oktoberfest präsentiert.

Die 36-Jährige kann es kaum erwarten, die besondere Luxustracht vorzuführen: "Es ist wirklich etwas Besonderes. Ich habe mich sehr geehrt gefühlt, nicht nur weil ich jetzt endlich wieder einmal auf mein geliebtes Oktoberfest gehen kann, sondern noch dazu dieses großartige Dirndl tragen darf", sagt das Model im Interview mit der Nachrichtenagentur spot on news. An dem bordeauxroten-smaragdgrünen Dirndl gefalle ihr nahezu alles, nur eines nicht: Das Designer-Stück kostet 20.000 Euro. "Leisten könnte ich es mir wahrscheinlich nicht, aber ich hoffe, ich werde darin eine gute Figur machen", fügt Meyer-Wölden hinzu.

Ein ganz besonderes Dirndl

Der hohe Preis kommt allerdings nicht von ungefähr. Designerin Kinga Mathe habe das Luxusdirndl mit viel Liebe zum Detail designt. "Ich saß wirklich stundenlang an dem Entwerfen der Knöpfe. Diese symbolisieren auch mein Logo und bestehen aus 18 Karat Roségold und sind mit über 200 Turmalinen besetzt", erklärt sie. "Für das Mieder habe ich ein Lamm-Veloursleder ausgesucht. Zusammen mit dem Seidenrock, der Seidenschürze in Grün sowie dem Samtband in der Taille ergibt das einen tollen Materialwechsel."

Alessandra Meyer-Wölden habe die Designerin nicht willkürlich als Model für ihr Meisterwerk auserkoren: "Sandy ist für mich die perfekte Trägerin des Dirndls. Sie steht mit beiden Beinen im Leben, ist eine wunderschöne und gestandene Frau. Ich finde es super, was sie leistet und ich liebe ihren Lifestyle."

Für Meyer-Wölden sei es immer wieder ein Highlight, sich in die traditionelle bayrische Tracht zu werfen: "Ich habe natürlich einen absoluten Bezug dazu, weil ich in München geboren und aufgewachsen bin. Mittlerweile leben wir im Ausland und für besondere Anlässe, wie Weihnachten, wo die meisten sich einfach nur schick anziehen, holen wir die Tracht heraus, um die Tradition meiner Herkunft beizubehalten und den Kindern das auch mitzugeben." Das Model lebt bereits seit einigen Jahren in Amerika. Ihre fünf Kinder sind ihr ganzer Stolz.

Gerda und Keno zum ersten Mal auf dem Oktoberfest

Auch "Bachelorette" Gerda Lewis (26) und Keno Rüst (27) ließen sich auf dem Event von Kinga Mathe blicken und gaben dort zudem ihr gemeinsames Red-Carpet-Debüt. Am Wochenende besuchen die beiden zum ersten Mal das Oktoberfest, auf die altbewährte Tracht freuen sie sich schon sehr: "Ich war zwei Jahre in Bayern, deswegen ist mir das gar nicht so fremd. Ich freue mich darauf, ein Dirndl anzuziehen", sagt Gerda. Für Keno seien Lederhose und Weste noch ein wenig ungewohnt, "aber ich finde es cool und mag es".

Sarah Brandner auf dem roten Teppich

Als eingefleischter Wiesn-Fan ist das alljährliche Oktoberfest für Model Sarah Brandner (30) ein Muss. "Seit meiner Kindheit war es Tradition, auf die Wiesn zu gehen. Das Schönste ist das Zusammensein und die Leute auf der Wiesn lassen einfach los und haben Spaß", erklärt die 30-Jährige. Wie Alessandra Meyer-Wölden ist auch sie gebürtige Münchenerin und schätzt ihren Dirndl-Bestand auf etwa 25 Stück: "Ich liebe es, mit Dirndl zu experimentieren." Zudem habe sie auch noch einen kleinen Beauty-Tipp auf Lager: "Wasserfeste Wimperntusche tragen, denn es wird sehr heiß. Auch rote Lippen sind ein schönes Highlight."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.