Alfie Allen: Sein "Game of Thrones"-Double ist überraschend gestorben

Trauer bei der "Game of Thrones"-Familie: Andrew Dunbar, der unter anderem das Double für Alfie Allen war, ist überraschend verstorben.

Andrew Dunbar ist überraschend verstorben. Der Schauspieler und DJ wurde Medienberichten zufolge am Heiligabend tot in seinem Haus in Belfast gefunden. Dunbar soll Mitte 30 gewesen sein und arbeitete etwa als Komparse. In der Hit-Serie "Game of Thrones" war er das Körper-Double für Alfie Allen (33), der Theon Graufreud spielte. Außerdem war Dunbar in Staffel sechs in der Episode "Die Schlacht der Bastarde" als einer der Verbündeten auf der Seite von Jon Schnee (Kit Harington) zu sehen.

Mann läuft Marathon auf Balkon

"Mein Herz ist gebrochen"

Die Agentur The Extras Dept. erklärte via Facebook: "Zu sagen, wir seien schockiert und traurig über Andrew Dunbars Tod, ist eine Untertreibung." Er wird als "vielseitig" und "talentiert" gelobt. Der Post endet mit den Worten: "Vor allem aber wird uns seine freundliche Seele und ansteckende Persönlichkeit in Erinnerung bleiben. Vielen Dank für alles, was du für uns getan hast, Andrew. Wir werden dich sehr vermissen."

Andy McClay, der seit der Doku "The Last Watch" wohl bekannteste "Game of Thrones"-Komparse, sagte laut "Belfast Live" über Andrew Dunbar: "Es hatte etwas Besonderes an sich. Die Leute fühlten sich immer gut in seiner Nähe, glücklich, voller Vorfreude auf den Arbeitstag und es machte immer viel Spaß, wenn er da war." Seit er die Todesnachricht erhalten habe, seien seine Tränen nicht mehr versiegt. "Mein Freund ist nicht mehr hier und mein Herz ist gebrochen."

Hilfe bei Depressionen bietet die Telefonseelsorge unter der kostenlosen Rufnummer: 0800/111 0 111.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.