Alphonso Williams: "DSDS"-Sänger musste notoperiert werden

Ein Schock für alle Fans von Alphonso Williams. Der "DSDS"-Gewinner musste notoperiert werden. Seine Familie hofft auf "schnelle Genesung".

Wie schlimm steht es um Alphonso Williams (56, "What Becomes Of The Broken Hearted")? Der "DSDS"-Gewinner aus dem Jahr 2017, der seinen Fans und den TV-Zuschauern als Strahle- und Lebemann bekannt ist, liegt derzeit im Krankenhaus. Wie seine Familie via Instagram bekannt gibt, musste der Sänger am Montagabend in die Notaufnahme gebracht und anschließend notoperiert werden. Der Grund: Niereninsuffizienz. "Hätten wir einen Tag länger gewartet, hätte er vielleicht seine Niere verloren", schilderte Williams' Sohn Raphael (31) die Dringlichkeit des Eingriffes.

Wie geht es ihm jetzt?

Williams hätte schon bei einem Auftritt am Samstag Schmerzen gehabt, erzählte sein Sohn der "Bild"-Zeitung weiter. Am Montag habe er schließlich einen Arzt aufgesucht, der ihn unverzüglich in ein Krankenhaus überwiesen hätte. "Es stellte sich heraus, dass er eine Niereninsuffizienz hat", so Raphael, "seine rechte Niere ist ausgefallen". Eine Not-OP sei demnach unumgänglich gewesen. Gründe für die Stauung seien bislang nicht gefunden worden.

Der 56-Jährige hat sich nach der Not-OP noch nicht persönlich zu Wort gemeldet. Bei Instagram schreibt seine Familie aber: "Ihr braucht euch nicht sorgen, da die OP weitestgehend gut verlief." Williams sei zwar "noch nicht über den Damm", aber er sei "ein Kämpfer". Seine Familie bete für ihn.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.