Alyssa Milano: Ihre Kampfansage an die US-Waffenlobby

Alyssa Milano: Kampfansage an die US-Waffenlobby

Die Waffengesetze sind und bleiben ein großes Thema in den USA. Das sehen auch zahlreiche Hollywood-Stars so und haben sich mit Aktivisten und Studenten zusammengeschlossen und eine neue Initiative ins Leben gerufen, die sich die No Rifle Association (NoRa) nennt. Wie unter anderem die "Time" berichtet, sind zum Beispiel die Schauspieler Alyssa Milano (45), Alec Baldwin (60) und Amy Schumer (36) sowie Talkshow-Host Jimmy Kimmel (50) mit von der Partie.

Ziel der Kampagne ist es unter anderem, den politischen Einfluss der NRA, der National Rifle Association, zu schwächen. In einem offenen Brief der NoRa an die NRA heißt es: "Eure Zeit, Schecks mit unserem Blut zu unterschreiben, ist abgelaufen. [...] Wir holen uns euer Geld. Wir holen uns eure Marionetten. Und wir werden gewinnen". Neben Milano, Baldwin, Schumer und Kimmel zählt die NoRa über 100 weitere Mitglieder, darunter auch Ashley Judd, Julianne Moore, Patton Oswalt, Debra Messing und Minnie Driver.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.