Angelina Jolie: Frauen sollten sich nicht über ihre Kleider definieren

Der respektvolle Umgang mit Frauen ist Angelina Jolie eine Herzensangelegenheit. Was sie ihren Kindern daher lehrt, hat sie nun verraten.

"Die Welt braucht mehr böse Frauen", schreibt Angelina Jolie (44, "Maleficent - Die dunkle Fee") in ihrem jüngsten Essay für die Modezeitschrift "Elle". Was genau sie damit meint? Vielerorts werden Frauen noch immer an zweite Position gestellt. Sobald sie jedoch für ihre Rechte einstehen und sich weigern, "Regeln zu befolgen, von denen sie nicht glauben, dass sie gut für sich oder ihre Familien sind", würden sie als "böse" angesehen und missachtet werden. Ein Unding, findet die Schauspielerin. Sie lehrt ihre Söhne daher, respektvoll mit Frauen umzugehen, und ihre Töchter, nicht nur auf Äußerlichkeiten Wert zu legen.

"Ich könnte nicht stolzer auf meine Söhne sein", schreibt die Schauspielerin in ihrem Essay. Sie liebe Maddox (18), Pax (15) und Knox (11) für die Männer, die sie seien oder werden würden, "wie sie ihre Schwestern respektieren und von ihnen respektiert werden".

Ihr Rat als Mutter

Ob Jolies Töchter Zahara (14), Shiloh (13) und Vivienne (11) wohl einmal in die Fußstapfen ihrer berühmten und engagierten Mutter treten werden? Die Einstellung der 44-Jährigen scheinen sie jedenfalls bereits in jungen Jahren mit auf den Weg zu bekommen. "Ich sage meinen Töchtern oft, dass das Wichtigste, was sie tun können, darin besteht, ihren Geist zu entwickeln", fährt die Schauspielerin fort. "Man kann immer ein hübsches Kleid anziehen. Es ist aber egal, was man trägt, wenn der Verstand nicht stark ist."

In Jolies Augen gebe es "nichts Schöneres", als Frauen "mit unabhängigem Willen und eigener Meinung". Die 44-Jährige gibt aber auch zu, "dass Frauen nicht jeden Morgen aufwachen, um zu kämpfen". Schließlich hätten sie keine "magischen Kräfte". Stattdessen würden sich Frauen auch einfach einmal "weich und anmutig" fühlen wollen.

Die Entscheidung, wer oder wie man als Frau sein wolle, könne einem niemand abnehmen, resümiert Jolie. "Es kann schwierig sein", sagt sie sogar. Dennoch sollten Frauen in ihren Augen "auf sich selbst hören" und "die Wahl treffen, nach vorne zu treten", um zu lernen und Dinge zu verändern.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.