VG-Wort Pixel

Anna Chlumsky Sie ist es leid, auf "My Girl" reduziert zu werden

Anna Chlumsky ist heute eine vielbeschäftigte Schauspielerin.
Anna Chlumsky ist heute eine vielbeschäftigte Schauspielerin.
© ImageCollect/Xavier Collin/Image Press Agency
1991 wurde Anna Chlumsky neben Macaulay Culkin mit "My Girl" zum Kinderstar. Die Rolle verfolgt die 41-jährige Schauspielerin bis heute.

1991 verzauberte Anna Chlumsky (41) in "My Girl" eine ganze Generation. Ihr berühmter Kuss mit Macaulay Culkin (41) wurde bei den MTV Movie Awards als bester Filmkuss ausgezeichnet. Aus dem einstigen Kinderstar ist mittlerweile eine vielbeschäftigte Schauspielerin geworden. Ab dem 11. Februar ist sie in der neuen Netflix-Serie "Inventing Anna" zu sehen. Trotzdem wird die 41-Jährige bis heute auf ihre Rolle in "My Girl" reduziert. Darüber sprach Chlumsky einmal mehr in einem großen Interview mit dem Modemagazin "Elle".

Auf die Frage, ob sie es nicht leid sei, immer noch auf diesen einen Film angesprochen zu werden, antwortete die Schauspielerin mit einer Gegenfrage: "Hätten Sie es nicht satt, über etwas zu reden, was Sie mit zehn Jahren gemacht haben?" Auch nach über 30 Jahren scheinen die Menschen zu glauben, dass sie ihnen etwas schulde, so Chlumsky. "Es ist wirklich seltsam".

Hollywood-Ausstieg mit 18 Jahren

Anders als ihr - noch bekannterer - "My Girl"-Kollege Culkin gehört Chlumsky nicht zu den ehemaligen Kinderstars, die nach ihrem frühem Ruhm völlig aus der Bahn geworfen wurden. Trotzdem spricht sie von einem "Trauma", das sie durch eine Therapie aufarbeitete.

Als mit dem steigenden Alter die Rollen ausblieben, kehrte Anna Chlumsky dem Filmgeschäft den Rücken. Sie studierte Internationale Beziehungen in Chicago und arbeitete anschließend unter anderem in einem Umfrageunternehmen und als Restaurantkritikerin.

Wahrsagerin bringt sie zurück ins Geschäft

Eine Begegnung mit einer Wahrsagerin ließ Chlumsky schließlich umdenken. Die Hellseherin sprach die Ex-Darstellerin auf der Straße an - natürlich auf "My Girl". Chlumsky reagierte genervt, doch die Wahrsagerin sagte, bezogen auf die Schauspielerei: "Du bist noch nicht fertig. Du willst weitermachen."

Der ehemalige Kinderstar nahm Schauspielunterricht und arbeitete sich ab 2005 mit Rollen in TV-Serien und Indie-Filmen zurück ins Geschäft. Ihre bekannteste Serie ist "Veep - Die Vizepräsidentin". Für ihre Nebenrolle in der Polit-Komödie wurde sie mehrfach für einen Emmy nominiert.

Ab dem 11. Februar 2022 spielt sie in "Inventing Anna" eine Journalistin, die Anna Sorokin (31) als Hochstaplerin entlarvt. Die erfolgreiche Fernsehmacherin und "Grey's Anatomy"-Schöpferin Shonda Rhimes (52) verfilmte die wahre Geschichte der Betrügerin Anna Delvey, die New Yorks High Society narrte.

SpotOnNews

Mehr zum Thema