Anna Faris: Sie träumt von einer gemeinsamen Zukunft mit ihrem Ex

Anna Faris und Chris Pratt haben sich ganz ohne Groll scheiden lassen: Nun wünscht sich die Schauspielerin sogar gemeinsame Familientreffen.

Anna Faris (42, "Overboard") und Chris Pratt (39, "Avengers: Infinity War") sind auch nach ihrer Scheidung offensichtlich Freunde geblieben: Die Schauspielerin hofft sogar darauf, dass sie in Zukunft wieder mehr zusammen unternehmen können. Im Podcast "Divorce Sucks!" erklärte sie laut dem US-amerikanischen "People"-Magazin: "Chris und ich hegen keinen Groll gegeneinander. Wir wollen natürlich sicherstellen, dass Jack glücklich ist - aber auch, dass wir glücklich sind und uns gegenseitig unterstützen." Die Schauspielerin könnte sich für die Zukunft sogar gemeinsame Urlaube und Weihnachtsfeste vorstellen.

Die beiden erziehen ihren Sohn Jack (6) gemeinsam: Dafür haben sie eingewilligt, nicht mehr als fünf Meilen voneinander entfernt zu leben. Anna Faris erzählte weiter, dass sie glücklich darüber sei, dass sie und Chris Pratt trotz der Scheidung respektvoll miteinander umgehen können. Jetzt wünsche sie sich, dass man mit zunehmendem Alter von Jack auch mal ein gemeinsames Thanksgiving-Dinner haben sollte. "Es gibt so viel Freundlichkeit und Liebe zwischen uns und ich weiß, dass wir beide dieses Ziel erreichen wollen: Das hört sich lahm und optimistisch an, aber das ist es, was ich will", so die Schauspielerin.

Chris Pratt und Anna Faris hatten sich im August 2017 nach acht Ehe-Jahren getrennt. Im vergangenen Jahr folgte schließlich die Scheidung. Der Schauspieler ist mittlerweile mit Autorin Katherine Schwarzenegger (29) verlobt und auch Anna Faris soll mit Kameramann Michael Barrett (48) wieder eine neue Liebe gefunden haben.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.