VG-Wort Pixel

Anne Hathaway: Das steckt hinter ihrem ehrlichen Schwangerschafts-Post


Anne Hathaway hat verraten, dass sie Probleme hatte, wieder schwanger zu werden. Deshalb war ihr dieses ehrliche Statement so wichtig.

Anne Hathaway (36, "Ocean's 8") postete jüngst ein Spiegel-Selfie mit besonderer Botschaft: Unter ihrem weißen Top war deutlich ein Babybauch zu erkennen. Die Schauspielerin erwartet mit Ehemann Adam Shulman (38), mit dem sie seit 2012 verheiratet ist, ihr zweites Kind. In dem Post sprach Hathaway auch über die Probleme, die sie hatte, überhaupt schwanger zu werden. 

Warum es ihr wichtig war, sich darüber zu äußern, erklärte sie in einem Interview mit "Entertainment Tonight" am Rande der Television Critics Association Summer Press Tour.

Es wird zu oft geschwiegen

Sie sei sehr glücklich über die Schwangerschaft und freue sich, dass sie ihrem dreijährigen Sohn Jonathan endlich ein Geschwisterchen schenken könne, so die Schauspielerin. Dass Hathaway zum zweiten Mal schwanger ist, ist für die Schauspielerin keine Selbstverständlichkeit, wie sie in ihrem Schwangerschafts-Post bereits erklärte. Allen, "die durch die Hölle der Unfruchtbarkeit und Empfängnis" gehen, schrieb Hathaway, wolle sie sagen, dass es bei ihren Schwangerschaften kein "leichter Weg" war: "Ich sende euch eine Extraportion Liebe!"

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Im Interview mit "Entertainment Tonight" sagte Hathaway dazu: "Ich wusste, dass sich jemand durch meine Ankündigung verletzt fühlen könnte. Und es wäre nicht deren Schuld, man fühlt sich eben so, wenn man etwas so stark will und man das Gefühl hat, dass es allen anderen passiert, außer einem selbst." Diese Person sollte wissen, dass sie ein Teil ihrer Geschichte sei und dass auch ihre Geschichte "nicht nur glückliche Momente" beinhaltete, so Hathaway. Es herrsche zu oft ein Schweigen über die schmerzhaften Momente, die einer Schwangerschaft vorausgehen, fügte Hathaway hinzu. "Zu diesem Schmerz gehört, dass die Frauen glauben, die einzigen zu sein, die das durchmachen."

Auf der Television Critics Association Summer Press Tour stellte die Schauspielerin ihr neues Projekt vor: "Modern Love" ist eine achtteilige Romcom-Serie, in der Lexi (Hathaway) versucht, ihre Bipolarität in den Griff zu bekommen und auf der Suche nach der großen Liebe ist. "Modern Love" soll am 18. Oktober auf Amazon Prime Video veröffentlicht werden.

Dass andere Frauen schwanger wurden, quälte mich

Der Daily Mail sagte Hathaway außerdem: „Immer, wenn ich versuchte, schwanger zu werden und es nicht klappte, gelang es jemand anderem. Vom Kopf her wusste ich, dass das nicht geschah, um mich zu quälen, aber ehrlicherweise fühlte es sich so an.“ 

Wir finden: Hut ab, Anne für die Ehrlichkeit. Hoffentlich kann sie damit vielen Frauen Mut machen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema