VG-Wort Pixel

Annie Wersching Der "Star Trek"-Star ist mit 45 Jahren an Krebs gestorben

Annie Wersching ist mit nur 45 Jahren an Krebs gestorben.
Annie Wersching ist mit nur 45 Jahren an Krebs gestorben.
© imago/ZUMA Wire
Annie Wersching ist mit nur 45 Jahren an Krebs gestorben. Sie war bekannt für ihre Rolle in "Star Trek". Vor allem aber war sie Mutter.

US-Schauspielerin Annie Wersching (1977-2023) ist im Alter von nur 45 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben. Bekannt war sie für ihre Rollen als Borg-Königin in "Star Trek: Picard", "24", "Bosch", "Timeless" und als Synchronsprecherin für den PlayStation-Klassiker "The Last of Us", aus dem inzwischen eine gleichnamige HBO-Serie hervorgegangen ist. Wie "Deadline" weiter meldet, war bei Wersching 2020 Krebs diagnostiziert worden, was ihr Sprecher auch bestätigte.

Ehemann: "Tschüss, mein Liebling"

Der Ehemann der Schauspielerin, Stephen Full, sagte dem Branchenmagazin: "In der Seele unserer Familie klafft heute ein großes Loch. Aber sie hat uns die Werkzeuge hinterlassen, um es zu füllen. Sie fand das Wunder im einfachsten Moment. Sie brauchte keine Musik, um zu tanzen. Sie lehrte uns, nicht darauf zu warten, dass das Abenteuer dich findet. 'Geh und finde es. Es ist überall.' Und wir werden es finden."

Wersching und Full waren seit 2009 verheiratet und bekamen drei Söhne (geb. 2010, 2013, 2018). Weiter heißt es in Fulls Statement: "Als ich unsere Jungs, die wahre Liebe ihres Lebens, die kurvenreiche Auffahrt und Straße hinunterfuhr, rief sie 'Bye!', bis wir außer Hörweite waren. Ich kann es immer noch hören. Tschüss, mein Liebling. Ich liebe dich, kleine Familie."

Annie Wersching kam 1977 in St. Louis, Missouri, zur Welt und begann ihre Film- und Fernsehkarriere mit Auftritten in Filmen wie "Bruce Allmächtig" (2003) und Serien wie "Star Trek: Enterprise" (2002), "Charmed" (2004) und "Supernatural" (2007), bevor sie schließlich eine wiederkehrende Rolle als Renee Walker in der Serie "24" (2009-2010) erhielt.

Kolleginnen und Kollegen trauern und wollen helfen

Ihre "Timeless"-Kollegin Abigail Spencer (41) teilte auf Instagram einen schönen, aber herzzerreißenden Post über ihre Freundin. "Meine liebe Annie Wersching. Die beste Szenenpartnerin. Mein Erzfeind in 'Timeless', bei dem wir kaum ernst bleiben konnten. Dies ist ein verheerender Verlust für unsere Gemeinschaft. Sie war das Rückgrat vieler eurer und unserer Lieblingssendungen. Die Ringerin. Wenn man jemanden brauchte, der einem in den Hintern tritt oder eine Storyline aufpeppt, oder wenn man einen Rettungsanker brauchte: ruf Annie an. Es ist so schwer... Steve... keine Worte. Ich sende dir und den Jungs jede Menge Liebe und Unterstützung."

Neil Druckmann (44), Co-Präsident von Naughty Dog - der Spieleschmiede hinter "The Last of Us" - schrieb auf Twitter. "Ich habe gerade erfahren, dass meine liebe Freundin Annie Wersching verstorben ist", schrieb er. "Wir haben gerade eine wunderbare Künstlerin und einen wunderbaren Menschen verloren. Mein Herz ist am Boden zerstört. Die Gedanken sind bei ihren Angehörigen."

Am Ende seiner Würdigung teilte Druckmann einen Link zu einer GoFundMe-Seite, die zur Unterstützung von Werschings Familie eingerichtet wurde. In der Beschreibung der Spendenaktion von Organisator Ever Carradine hieß es, Wersching sei von Natur aus ein "privater Mensch" gewesen und ihre Krebsdiagnose im Sommer 2020 habe dies noch verstärkt. Der Zweck der Spendenaktion, so heißt es in der Beschreibung, sei, Full dabei zu helfen, sich um ihre Kinder - Freddie, Ozzie und Archie, 4 - zu kümmern und "ohne den Druck, arbeiten zu müssen, zu trauern".

"Sie wollte ihre Jungs beschützen. Sie wollte gesund werden, damit sie weiter arbeiten konnte. Und ehrlich gesagt, wollte sie einfach nicht darüber reden. Sie wollte ihr Leben nach ihren eigenen Vorstellungen leben und mit ihrer Familie zusammen sein", heißt es in der Beschreibung der Spendenaktion.

SpotOnNews

Mehr zum Thema