Apple: Update bringt fast 400 neue Emojis fürs iPhone mit sich

Wer ein iPhone besitzt, darf sich seit einem Update über neue Emojis freuen. Darunter Auster, Otter und ein besonderer Blutstropfen.

Wer sich das neueste Update iOS 13.2 auf sein iPhone zieht, kann sich im Zuge dessen auch über 398 brandneue Emojis freuen. Großes Augenmerk wurde dabei auf Diversität gelegt - so lassen sich nun bei dem Pärchen-Emoji von beiden Figuren Geschlecht und Hautfarbe individuell verändern. Auch eine Vielzahl an geschlechtsneutralen Optionen steht nun zur Auswahl. Des Weiteren ist die Auswahl an Emojis, die eine körperliche Behinderung signalisieren, noch einmal deutlich gewachsen. Fortan gibt es unter anderem das Hörgerät sowie ein Prothesen- oder Blindenstock-Symbol fürs Handy.

Oliver Pocher: Dieser Gag kam nicht gut an

Wer im Zoo Otter, Flamingo und Co. ins Herz geschlossen hat oder einfach gern Austern und Waffeln mampft, der kann dies künftig ebenfalls mit Emojis kommunizieren. Der auf den ersten Blick vielleicht abstruseste Neuzugang: ein Tropfen Blut, der für Menstruation steht. Doch genau dieses Emoji wird am meisten gefeiert, etwa von der gemeinnützigen Organisation Plan International via Twitter. Das neue Symbol würde es demnach "Frauen und Mädchen einfacher machen, über ihre Periode zu sprechen".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.