VG-Wort Pixel

Apple Music und Apple TV+ Störung von Apple-Diensten offenbar behoben

Eine große Störung von Apple-Diensten scheint wieder behoben zu sein.
Eine große Störung von Apple-Diensten scheint wieder behoben zu sein.
© guteksk7/Shutterstock.com
Nutzer hatten stellenweise Probleme mit Diensten wie Apple Music und Apple TV+. Auch der App Store und der iTunes Store waren betroffen.

Apple hatte am 21. März mit Ausfällen zahlreicher hauseigener Dienste zu kämpfen. Unter anderem waren die Streaming-Angebote Apple Music und Apple TV+ sowie der App Store, der iTunes Store, Apple Pay und mehrere iCloud-Services betroffen.

"Möglicherweise ein Problem"

Nach wenigen Stunden hat das Unternehmen laut eigener Angaben die Probleme allerdings behoben. Auf seiner "Systemstatus"-Seite führte Apple unter anderem seit etwa 17:30 Uhr einen Ausfall von Apple TV+ auf. Benutzerinnen und Benutzer hätten "möglicherweise ein Problem". Dieses werde gerade untersucht, hieß es zwischenzeitlich. Bei Apple Music war die Rede davon, dass der Service "möglicherweise langsam oder nicht verfügbar" sei.

Mittlerweile werden auf der Seite alle Dienste wieder mit einem grünen Punkt angezeigt. Bei den zuvor betroffenen Services steht ausnahmslos als Vermerk "Behobener Ausfall". Bisher ist nicht bekannt, welche Ursachen zu den Problemen geführt haben könnten. Auf Seiten wie "allestörungen.de" gingen die Störungsmeldungen von Verbraucherinnen und Verbrauchern ebenfalls wieder deutlich zurück. Besonders zwischen etwa 17:00 Uhr und 18:00 Uhr waren zahlreiche Meldungen eingegangen.

SpotOnNews

Mehr zum Thema