Archie Harrison Mountbatten-Windsor: Das sind die besten Reaktionen auf seinen Namen

Promis und das soziale Netz reagieren auf den Namen von Baby Sussex: Ein fast schon wieder vergessenes Meme ist die wohl treffendste Reaktion auf die Verkündung des Namens von Baby Sussex am Mittwoch. 

Auf derartige Reaktionen waren Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37, "Suits") sicherlich nicht vorbereitet, als sie am Mittwoch den Namen ihres ersten Kindes bei Instagram verrieten. Zu einem schönen Familienbild mit Oma Doria Ragland (62), Uroma Queen Elizabeth II. (93) und Uropa Prinz Philip (97) erklärten die Royals, dass ihr Sohn den vollen Namen Archie Harrison Mountbatten-Windsor trägt.

Theorien zum Namen 

Britische Medien wollen einen Hauch Hollywood-Glamour in Archies Namen erkannt haben, da Herzogin Meghan vor ihrem Leben als Royal eine Schauspielerin aus Los Angeles war. Archie (Archibald) Leach ist demnach der bürgerliche Name von Schauspiellegende Cary Grant. "Harrison" könnte eine Anlehnung an Hollywoodstar Harrison Ford sein. Gleichzeitig wäre es auch eine Abwandlung des Namens von Prinz Harry und würde in etwa "Harrys Sohn" bedeuten. 

Kühn und mutig

Der Name "Archibald" hingegen kommt aus dem Schottischen und hat seine Wurzeln im Althochdeutschen (Erchbald). Die dritte Silbe des Namens "bald" kommt vom englischen "bold" und bedeutet "kühn". Eine Quelle des britischen Königshauses will der "Hello" allerdings berichtet haben, dass sich Meghan und Harry angeblich keine großen Gedanken gemacht hätten und den Namen einfach mochten. 

Promis kommentieren den Namen

Während Fans den Post in etwas mehr als nur zwei Stunden mit über 1,7 Millionen Likes bedachten, kamen so mancher Promi und zahlreiche Nutzer nicht daran vorbei, den Namen Archie auf ihre ganz eigene Weise zu feiern und zu kommentieren. Denn böse waren die vielen Witze sicherlich nicht gemeint.

Chrissy Teigen (33) schienen die Worte zu fehlen, denn das auf Twitter eigentlich als durchaus schlagfertig bekannte Model, schrie den Namen von Baby Sussex einfach nur in die Welt hinaus: "ARCHIEEEEEEEEEEEEE!!!!!!!"

Sind die Royals "Riverdale"-Fans?

Den meisten fiel aber direkt auf, dass auch eine beliebte gezeichnete Figur den Namen Archie trägt: Archibald "Archie" Andrews. Der Comicheld verlieh nicht nur dem Verlag Archie Comics seinen Namen, sondern diente beispielsweise auch als Vorlage für die Netflix-Serie "Riverdale".

"Riverdale"-Showrunner Roberto Aguirre-Sacasa (45) postete ein Bild von Archie neben einem Foto der jungen Royals mit dem kleinen Archie und schrieb: "Bestes. Crossover. Ever. Riverdale goes ROYAL." Und der kanadische Twitter-Account von Netflix ernannte Archie direkt zum "Earl von Riverdale"

"I'm baby"

Den Vogel schoss aber der Verlag Archie Comics selbst ab, der einfach nur "I'm baby" ("Ich bin Baby") bei Twitter postete. Damit bewies der zuständige Social-Media-Mitarbeiter nicht nur jede Menge Humor, sondern auch sein Wissen um bekannte Memes. Die "I'm Baby"-Meme basiert auf einer fälschlichen Smartphone-Autokorrektur und war Anfang 2019 besonders im englischsprachigen Raum weit verbreitet und beliebt.

Eine Nutzerin fragte sich unterdessen: "Wissen sie schon, dass er Riverdale retten werden muss?"

Und eine andere Userin stellte fest, dass sie aus dem Lachen nicht mehr herauskommen werde, "falls Archie Harrison Mountbatten-Windsor rote Haare und Sommersprossen" haben wird - so wie die Comicfigur eben. Ein weiterer Nutzer bemerkte, dass es bereits einen "Archie Windsor"-Account bei Instagram gibt. Dieser zeigt ausschließlich Bilder eines süßen Corgis, der diesen Namen trägt.

Videotipp: So hart reagiert Thomas Markle auf die Geburt seines Enkels


SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.