Ariana Grande: Bernie Sanders besucht sie auf einem Konzert in Atlanta

Ariana Grande positioniert sich politisch: Auf einem ihrer Konzerte traf sie sich mit Bernie Sanders und postete von dem Treffen Bilder.

Oftmals beziehen Pop-Stars politisch keine Stellung, vor allem um keine Fans aus dem anderen Lager zu vergraulen. Nicht so Ariana Grande (26, "Yours Truly"): Die US-amerikanische Sängerin posierte nun nach einem Auftritt in Atlanta/Georgia mit dem Senator Bernie Sanders (78), der sich derzeit um die Präsidentschaftskandidatur der demokratischen Partei für die Wahl im nächsten Jahr bewirbt. Zu den beiden Bildern aus dem Backstage-Bereich schrieb Grande auf Instagram: "Mein Kumpel. Vielen Dank Senator Sanders, dass sie zu meiner Show gekommen sind [...] und für alles, wofür sie stehen."

Der sich selbst als "demokratischer Sozialist" beschreibende Sanders antwortete bereits in einem Kommentar. Darin bedankte er sich bei der Künstlerin nicht nur für ihre Fähigkeit als "wunderbare Entertainerin", sondern vor allem auch für ihr Engagement als "außergewöhnliche Anwältin für soziale Angelegenheiten": "Wir müssen alle darauf vorbereitet sein - wie Ariana - für Menschen mit Problemen zu kämpfen." Den ursprünglichen Post von Grande teilte er mittlerweile auch auf seinem Instagram-Account.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.