VG-Wort Pixel

Austin Butler Nach "Elvis"-Dreh landete er im Krankenhaus

"Elvis"-Hauptdarsteller Austin Butler und Priscilla Presley bei den 75. Internationalen Filmfestspielen von Cannes.
"Elvis"-Hauptdarsteller Austin Butler und Priscilla Presley bei den 75. Internationalen Filmfestspielen von Cannes.
© Stephane Cardinale - Corbis/Corbis via Getty Images
Das Biopic "Elvis" feiert in Cannes Weltpremiere. Nach den Dreharbeiten für den Film landete Hauptdarsteller Austin Butler im Krankenhaus.

Am heutigen 25. Mai feiert "Elvis" seine Weltpremiere in Cannes. Die Dreharbeiten für das Biopic von Baz Luhrmann (59) haben dem Schauspieler Austin Butler (30) aber offenbar heftig zugesetzt. Im Gespräch mit dem Männermagazin "GQ" erzählt der Darsteller von Elvis Presley (1935-1977), dass er nur wenige Stunden nach Drehschluss in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste.

Butler hatte sich der Rolle demnach so sehr hingegeben, dass sein Körper nicht mehr mitspielte. Die Arbeiten an dem Film seien im März 2021 abgeschlossen worden. "Am nächsten Tag bin ich um 04:00 Uhr morgens mit fürchterlichen Schmerzen aufgewacht, und ich wurde schnell ins Krankenhaus gebracht", erklärt der 30-Jährige. Demnach habe er sich einen Virus eingefangen, dessen Symptome einer Blinddarmentzündung gleichen. Er sei eine Woche lang bettlägerig gewesen. Sein Körper sei einfach "heruntergefahren".

Zahlreiche Stars feiern die Weltpremiere

Neben dem Regisseur, Butler und "Elvis"-Kollegen wie Tom Hanks (65) und Olivia DeJonge (24) war auf dem roten Teppich unter anderem auch Elvis' Ex-Frau Priscilla Presley (77) anwesend. Ebenso zu sehen waren Stars wie Sharon Stone (64), Kylie Minogue (53), Shakira (45), die Band Maneskin und das Model Kaia Gerber (20), die Tochter von Cindy Crawford (56).

Presley hatte den Film bereits vorab gesehen und unter anderem von Hauptdarsteller Butler geschwärmt. Sie hatte ihn Ende April bei Facebook gelobt und erklärt, dass der 30-Jährige Elvis "hervorragend" verkörpert habe.

SpotOnNews

Mehr zum Thema