Avengers: Endgame: Ein letztes Mal verneigen sich alle vor Iron Man

"Avengers: Endgame", den erfolgreichsten Film aller Zeiten, gibt es nun fürs heimische Wohnzimmer. Es ist der letzte Abschied von Iron Man.

Seit Ende Juli ist "Avengers: Endgame" der kommerziell erfolgreichste Film der Kinogeschichte. Mit weltweiten Einnahmen von über 2,796 Milliarden Dollar (rund 2,539 Milliarden Euro) hat das Superhelden-Spektakel den bisherigen Spitzenreiter "Avatar - Aufbruch nach Pandora" (2009) vom Thron gestoßen. Nach dem offiziellen Kinostart Ende April kam der Film Ende Juni mit zusätzlichen Szenen erneut in die Kinos und knackte schließlich den Rekord. Ab 5. September 2019 ist "Avengers: Endgame" auf DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D und als 4K UHD Blu-ray erhältlich. Was bekommen Fans nun im heimischen Wohnzimmer zu sehen?

Ehre, wem Ehre gebührt

Tony Stark alias Iron Man ist einer der Avengers des Marvel Cinematic Universe (MCU), der das "Endgame" nicht überlebt hat. Ihm widmet die Heimkinoversion ein extra Featurette und reist zurück in die Vergangenheit, an den Anfang, das Casting von Robert Downey Jr. (54). Mit dem ersten "Iron Man"-Film hat das MCU im Jahr 2008 seine erfolgreiche Kinogeschichte begonnen. Etlichen Marvel-Fans dürfte sein Tod nach wie vor sauer aufstoßen. Wer die Todesszene auf dem Schlachtfeld als unwürdig empfand, kann sich über eine kleine Verlängerung unter den zusätzlichen Szenen freuen. Alle Marvel-Helden gehen auf die Knie. Ehre, wem Ehre gebührt.

Auch Steve Rogers alias Captain America, verkörpert von Chris Evans (38), bekommt ein eigenes Featurette spendiert. Danach könnte sich der ein oder andere erneut fragen, ob Anthony Mackie (40), bekannt als Sam Wilson bzw. Falcon, wirklich in seine Fußstapfen als Captain America treten kann... Die neue Serie "The Falcon and the Winter Soldier", die exklusiv beim Streamingdienst Disney+ zu sehen sein wird, könnte darüber Aufschluss geben.

Zudem wird Natasha Romanoff alias Black Widow mit einem Featurette von den Avengers verabschiedet. Sie opferte sich bekanntlich in "Endgame" für den Seelenstein. Scarlett Johansson (34) wird im Solofilm "Black Widow" aber noch einmal in ihre Marvel-Rolle schlüpfen. Der erste Film von Phase vier des MCU, der im Mai 2020 in die Kinos kommen soll, spielt jedoch vor den Ereignissen von "Endgame". Er soll Black Widows Leben zwischen "The First Avenger: Civil War" (2016) und "Avengers: Infinity War" (2018) beleuchten. In diesem Zeitrahmen ist sie auf der Flucht.

Neben den drei Featurettes für die gefallenen Avengers wird Marvel-Ikone Stan Lee (1922-2018) Tribut gezollt. Die Frauen des MCU werden ebenfalls extra gefeiert. Außerdem nehmen die Regisseure Anthony (49) und Joe (48) Russo Fans mit auf den Weg zum "Endgame". Für etliche Lacher dürfte das Featurette "Bro Thor" sorgen. Chris Hemsworth (36) hat als fetter Thor gleichermaßen begeistert und verstört. Nun können Fans sehen, wie Hemsworth den dicken Bauch umschnallt. Bei den zusätzlichen Szenen und den Pannen vom Dreh wurde hingegen gespart.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.