Avengers: Endgame: Kartenvorverkauf sorgt für Chaos und Wucherpreise

Wie groß die Nachfrage für "Avengers: Endgame"-Tickets ist, wird gerade auf erstaunliche, lustige, aber auch unverschämte Weise deutlich.

"Avengers" bleibt ein Sinnbild für Superlative. Das beweist der neueste Ableger "Endgame" auf eindrucksvolle, kuriose und regelrecht unerhörte Weise. Positiver Rekord: In den USA wurden innerhalb der ersten Stunden noch nie so viele Tickets abgesetzt, wie für den neuen Marvel-Film. Den Rekord hielt bislang "Star Wars: Das Erwachen der Macht". Und auch in Deutschland konnte Disney binnen 24 Stunden noch nie mehr Tickets absetzten, wie das Studio stolz verkündete. 105.000 Karten sind es bereits.

Aus der Kategorie "Kurioses": Der immense Ansturm auf die Karten muss laut diversen US-Medien, etwa "CNN", so groß gewesen sein, dass die Vorverkaufsstellen reihenweise in die Knie gezwungen wurden. Immerhin reagierte der AMC Gästeservice mit viel Humor und postete auf Twitter: "Wir wollen, dass jeder dazu in der Lage ist, seine 'Avengers: Endgame'-Tickets zu bekommen. Aber es sieht so aus, als wären wir von Thanos' Schnipsen betroffen."

Natürlich ist es nicht zu vermeiden, dass manche Menschen versuchen, sich mit dem Hype ein goldenes Näschen zu verdienen. So sind beim Online-Händler eBay diverse Wucherangebote zu finden. Etwa eines, bei dem es vier Karten für den Premierenabend des Films gibt - für läppische 5.000 Dollar! Hoffentlich etwas billiger kommen deutsche Fans ab dem 24. April in den Genuss der epochalen Schlacht zwischen Gut und Böse.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.