Avril Lavigne: Mit ihrer neuen Single verarbeitet sie ihre Krankheit

Avril Lavigne ist zurück: Die kanadische Sängerin veröffentlicht ihre Single "Head Above Water". Der Song half ihr durch eine schwere Zeit.

Die Diagnose Lyme-Borreliose krempelte 2014 das Leben von Avril Lavigne (33, "Goodbye Lullaby") komplett um. Jetzt kann die kanadische Sängerin endlich wieder ihrer Leidenschaft nachgehen und veröffentlicht nach fünf Jahren musikalischer Abwesenheit die Ballade "Head Above Water".

Fünf Monate am Stück musste die Sängerin aufgrund der Infektionskrankheit, die sich durch einen Zeckenbiss überträgt, im Krankenhaus verbringen. Lange Zeit waren sich die Ärzte uneinig, an was die Musikerin mit den Symptomen Müdigkeit und Kopfschmerzen leidet. In einem offenen Brief an ihre Fans, den sie auf ihrer Webseite vor Kurzem veröffentlichte, erzählt sie, dass der Song im Krankenbett entstanden ist.

Heidi Klum + Tom Kaulitz: Sie lieben ihre Sonntagstraditionen

"Ich hatte den Tod akzeptiert. Es fühlte sich an, als ob ich ertrinke", schreibt die Musikerin. In dieser Phase betete sie demnach viel und schrieb, in den Armen ihrer Mutter, die erste Single ihres neuen Albums. Abseits ihrer bisherigen Poppunk-Werke handelt es sich bei dem Song um eine gefühlvolle Ballade. Die neue Single ist nur ein Vorbote: Nach ihrer Genesung arbeitet die Sängerin nun an einem ganzen Album.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.