VG-Wort Pixel

Axel Ranisch: Oma musste den Filmtod sterben


Axel Ranisch: Geschwister-Zoff wegen Oma-Mord

"Die [seine Geschwister] fanden es ganz doof, dass ich die Oma umbringe."

Mit der eigenen und inzwischen 96 Jahre alten Großmutter zu drehen, ist für "Tatort"-Regisseur Axel Ranisch (34) eine der größten Freuden. Weniger gut kam es dagegen bei seinen Geschwistern an, dass er Oma Ruth in seinem Film "Dicke Mädchen" einst den Filmtod hatte sterben lassen. Inzwischen habe "sich zum Glück aber alles relativiert, denn es ist ja jetzt sieben Jahre her", wie Ranisch der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" verriet. Seine Oma ergänzte im Doppelinterview: "Und ich bin immer noch da!" Und wie: In Ulrich Köhlers Film "In My Room" hatte sie eine Nebenrolle inne und war damit sogar bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes zu sehen!

SpotOnNews

Mehr zum Thema