VG-Wort Pixel

Bad Hofgastein Vom konservativen Kurort zur modernen Alpen-Location

Diskokugel meets Alpenpanorama: Nicht nur das Hotel Sendlhofer's geht in Bad Hofgastein neue Wege.
Diskokugel meets Alpenpanorama: Nicht nur das Hotel Sendlhofer's geht in Bad Hofgastein neue Wege.
© Das Sendlhofer´s sendlhofers.com
Die Ärzte oder Helene Fischer: In Bad Hofgastein geben Superstars Konzerte und untermauern ein Imagewechsel. Die Region wandelt sich...

Was haben Helene Fischer (38), Die Ärzte und David Garrett (41) gemeinsam? Sie alle spielen in den nächsten Wochen große Konzerte in dem beschaulichen Örtchen Bad Hofgastein in den österreichischen Alpen. Diese Megastars lockt ausgerechnet eine Region an, die in den vergangenen Jahrzehnten nicht gerade für moderne Pop-Kultur stand. Im Gegenteil, bislang war das Gasteinertal als ruhige Kurgegend oder klassisches Skigebiet in den Köpfen der Menschen verankert. Ein sorgfältig geplanter Imagewechsel sorgt jetzt aber für frischen Wind.

Rund 40 Kilometer erstreckt sich das malerische Tal im Salzburger Land und bietet sowohl Wintersportlern als auch Wanderfans ein perfektes Urlaubsziel. Darüber hinaus wirkt die Region mit den Kurorten Bad Gastein und Bad Hofgastein seit vielen Jahren als Magnet für alle Ruhe suchenden Menschen. Die einmalige Natur mit Bergen, Wasserfällen und fast schon kitschig grünen Wiesen macht die Region auch ohne Schnee für Kurgäste attraktiv. Doch die dortigen Gemeinden stehen mitten in einem Wandel: Gerade Bad Hofgastein will offenbar in Sachen Zielgruppe einen neuen Weg gehen.

Deswegen performen Die Ärzte und Helene Fischer im österreichischen Kurort

Und diese Zielgruppe ist deutlich jünger als der klassische Kurgast. Mit dem Sound & Snow Festival wurde 2019 eine neue Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen: Am 15. September erobern in diesem Jahr die Punk-Ikonen von Die Ärzte die Bühne, am 1. Oktober gibt sich dann Schlager-Superstar Helene Fischer inmitten des Alpenpanoramas die Ehre. An der Talstation der Schlossalmbahn lockt eine riesige Konzertarena Gäste an, die noch vor einiger Zeit einen großen Bogen um das Tal gemacht hätten - oder noch nie zuvor davon gehört hatten.

Diese aktuelle Entwicklung manifestiert sich auch im Dorf selbst und dort vor allem in den gastronomischen Angeboten. So erneuert sich in Bad Hofgastein derzeit auch die Kulinarik-Szene. Neben alteingesessenen rustikalen Restaurants etablieren sich immer mehr moderne Interpretationen der regionalen Küche und sogar vegetarisch und/oder vegane Restaurants wie zum Beispiel das beliebte "Kraut und Rüben".

Hotel Sendlhofer's geht neue Wege

Auch das Hotel Sendlhofer's geht mit seinem integrierten Restaurant Luke's Wohnzimmer neue Wege. Neben klassischen Mehlspeisen und traditionellen Fleischgerichten stehen auch Hummus, Steaks, Burger, Burritos und Co. auf der Speisekarte - mit fast ausschließlich regionalen Produkten. Das dort gelebte Tapas-Konzept (jedes Gericht gibt es in kleinen Portionen) inklusive offener Show-Küche und vielen Designelementen im Gastraum könnte geradewegs einem Berliner Szeneviertel entsprungen sein und wirkt dennoch nicht deplatziert. Trotz Kuhglockenläuten im Hintergrund und luxuriösem Spa- und Wellness-Bereich fühlt sich hier fast nichts mehr nach verstaubten Kurhotel an.

Moderner Lifestyle ohne überzogene Aprés-Ski-Stimmung

Ohne aufdringlich zu wirken, oder gar in die plumpe Après-Ski-Richtung abzukippen, mausert sich das Gasteinertal - und allen voran Bad Hofgastein - derzeit zum hippen Ausflugsziel für Großstädter aus naheliegenden Metropolen wie München oder Wien - flankiert von immer internationaler werdendem Publikum. Die bekannten Probleme aus vergleichbaren Alpengebieten, die teilweise den Anschluss an den heutigen Zeitgeist verpasst haben, scheint diese Region in absehbarer Zeit nicht zu ereilen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema