VG-Wort Pixel

Barbara Meier: Das sagt sie zu den Stimmenkauf-Gerüchten bei "Let's Dance"


Gerüchte um einen Stimmenkauf trüben Barbara Meiers Freude auf das "Let's Dance"-Finale. Das sagt das Model selbst zu den Vorwürfen.

Gemeinsam mit Comedian Ingolf Lück (60) und Unternehmerin Judith Williams (45) steht Ex-"GNTM"-Gewinnerin Barbara Meier (31) im Finale von "Let's Dance" 2018. Doch ihre Freude darüber wird durch einen "Bild"-Bericht getrübt, der behauptet, dass versucht wurde, das Zuschauer-Voting zu ihren Gunsten zu beeinflussen.

Barbaras Reaktion zu den Stimmenkauf-Gerüchten

Auf diese Gerüchte reagierte Barbara Meier nun auf ihrem Instagram-Kanal: "Wir haben von diesem Gewinnspiel erst gestern erfahren und ich bin ganz traurig über diese negative Stimmung. Ich habe nie eine einzige Stimme gekauft! Eine Firma wollte mich lediglich unterstützen. Prinzipiell finde ich das genauso nett und süß wie meine beste Freundin, die anbietet ihre Gummibärchen mit allen zu teilen, die für mich anrufen. Hier ist ja von keiner Seite ein böser Gedanke dahinter."

Doch ihrer Meinung nach gehe ein solches Gewinnspiel viel zu weit. "Denn ich möchte, dass die Zuschauer für uns anrufen, weil sie unsere Tänze toll fanden und nicht, weil es irgendwo eine Prämie zu gewinnen gab", so die 31-Jährige.

"Ein Stimmenkauf hat zu keinem Zeitpunkt stattgefunden"

Über ihren Anwalt Christian-Oliver Moser ließ Meier außerdem verlauten: "Ein Stimmenkauf hat zu keinem Zeitpunkt stattgefunden." Der Bericht der "Bild"-Zeitung beziehe sich auf "das Schreiben eines Unternehmens, mit dem ein Gewinn ausgelobt wurde und welches als PR-Gag an einen Kreis von wenigen 100 Personen versandt wurde". Die 31-Jährige und ihr Verlobter Klemens Hallmann (42) "haben das Schreiben weder beauftragt noch hatten sie hiervon Kenntnis".

SpotOnNews

Mehr zum Thema