VG-Wort Pixel

Ben Affleck Extrem genervt von den Paparazzi in Paris

Ben Affleck hat im Juli Jennifer Lopez geheiratet.
Ben Affleck hat im Juli Jennifer Lopez geheiratet.
© DFree/Shutterstock.com
Ben Affleck und Jennifer Lopez verbrachten ihre Flitterwochen in Paris. Die dort anwesenden Paparazzi wurden für Affleck zur Geduldsprobe.

Ben Affleck (49) hat kein Verständnis für die Paparazzi. Zumindest behauptet das ein Insider gegenüber "Page Six". Vor wenigen Wochen verbrachten der Schauspieler und seine Ehefrau Jennifer Lopez (53) ihre Flitterwochen in Paris. Dort wurden die beiden von Fotografen regelrecht belagert. Zwar sind Affleck und Lopez das Blitzlichtgewitter gewohnt, für den "Pearl Harbor"-Star sei es in der französischen Hauptstadt jedoch zu viel geworden.

Fotografen auf dem Level von Prinzessin Diana

"Ben ist in Paris ein bisschen ausgeflippt", berichtet die Quelle. Die Menge an Fotografen sei ein "ganz neues Level" gewesen. Fast auf dem Niveau von Prinzessin Diana damals, wie der Insider weiter erklärt. "Ben ist die Fotografen gewohnt. Aber in den Flitterwochen fühlte es sich für ihn wie ein Tsunami an. Jen ist wie aus Stahl und weiß, dass es dazu gehört, aber er wird immer noch richtig genervt", sagt der Insider.

Schon als Lopez und Affleck das erste Mal ein Pärchen waren (von 2002 bis 2004) wurden sie von Paparazzi auf Schritt und Tritt verfolgt. Ihre erste geplante Hochzeit 2003 mussten sie aufgrund der vielen Medienaufmerksamkeit sogar verschieben. Damals überlegte das Paar, Braut-Doubles als Köder für die Fotografen zu bestellen.

SpotOnNews


Mehr zum Thema