VG-Wort Pixel

Ben Dolic: Das nächste "The Voice"-Talent beim Eurovision Song Contest

Ben Dolic tritt für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2020 an.
Ben Dolic tritt für Deutschland beim Eurovision Song Contest 2020 an.
© imago images/APress
Ben Dolic singt beim kommenden Eurovision Song Contest. Damit tritt erneut ein Ex-Kandidat von "The Voice of Germany" für Deutschland an.

Der Newcomer Ben Dolic (22) vertritt mit seinem Song "Violent Thing" Deutschland beim "Eurovision Song Contest 2020" in Rotterdam. Das gab der verantwortliche NDR am gestrigen Donnerstag bekannt. Vielen Menschen ist Dolic bislang noch kein Begriff gewesen, zu kurz und überschaubar ist die Karriere des gebürtigen Slowenen, der mittlerweile in Berlin lebt. Einzig und allein seine Teilnahme bei der ProSieben/Sat.1-Musikshow "The Voice of Germany" im Jahr 2018 sorgte für ein wenig Aufsehen, als er sich im Finale nur dem Gewinner Samuel Rösch (25) geschlagen geben musste.

"The Voice of Germany" und der ESC? Da war doch was: Seit einigen Jahren scheint es schon nahezu Normalität geworden zu sein, dass sich Künstler nach den ersten Karriere-Schritten bei "The Voice" einen Boost dank eines Einsatzes beim Eurovision Song Contest erhoffen. Dolic ist bereits der vierte deutsche ESC-Kandidat mit einer "The Voice"-Vergangenheit. Bereits 2016 trat Jamie-Lee Kriewitz (21) als "The Voice"-Gewinnerin des Jahres 2015 wenige Monate später mit ihrem Song "Ghost" zum ESC in Stockholm an und landete mit elf Punkten allerdings nur auf dem letzten Platz.

Andreas Kümmert wollte doch nicht

2018 feierte Michael Schulte (29) für Deutschland einen Achtungserfolg, als er mit "You Let Me Walk Alone" einen starken vierten Platz einfuhr. Auch Schulte trat bereits bei "The Voice" an: 2012 schaffte er es immerhin auf einen dritten Platz in der Show. Auch bei den letztjährigen Teilnehmern gab es eine Verbindung zu dem beliebten TV-Format, zumindest zum Kinderableger "The Voice Kids": Carlotta Truman (20) vom mittlerweile getrennten deutschen Pop-Duo S!sters trat 2014 in der Show an und nahm immerhin am Finale teil. Beim ESC 2019 reichte es nur für einen schwachen 25. Platz.

Und eigentlich hatte Deutschland sogar noch einen fünften "The Voice"-Star zum europäischen Lieder-Wettbewerb geschickt: Andreas Kümmert (33) gewann 2015 den Vorentscheid und sorgte anschließend mit seiner Absage vor laufender Kamera für einen echten TV-Skandal. Zuvor gewann er "The Voice of Germany" im Jahr 2013. Der Vollständigkeit halber: Er wurde von der Sängerin Ann Sophie (29) anschließend in Wien vertreten, die nur den letzten Platz erreichte.

Hinzu kommen einige weitere Teilnehmer bei den jeweiligen Vorentscheiden, die ebenfalls schon bei "The Voice" auf der Bühne standen: zum Beispiel Gregor Hägele, BB Thomaz (35) oder auch die Gewinnerin aus dem Jahr 2017, Natia Todua (23). Auch die erste "The Voice"-Gewinnerin aus dem Jahr 2012 Ivy Quainoo (27) trat bereits beim Vorentscheid an. Gewonnen hat ein "The Voice"-Kandidat den ESC aber noch nicht, dieses Privileg hat bislang nur die Castingshow "Unser Star für Oslo" inne. Ein gewisser Stefan Raab (53) entdeckte dabei ein damals 19-jähriges, schüchternes Mädchen aus Hannover. Ihr Name: Lena Meyer-Landrut (28)...

SpotOnNews

Mehr zum Thema