Berlinale 2020: Sind Anzüge die neuen Abendkleider?

Jana Ina Zarrella und Ruby O. Fee haben bei der 70. Berlinale mit starken Looks überrascht. Das Abendkleid scheint abgelöst worden zu sein.

Der Hosenanzug hält Einzug auf dem roten Teppich. Zahlreiche Promi-Damen haben am Samstagabend bewiesen, dass es längst nicht mehr nur das klassische Abendkleid sein muss. Im Rahmen der 70. Berlinale besuchten TV-Moderatorin Jana Ina Zarrella (43) sowie die Schauspielerinnen Ruby O. Fee (24), Karoline Herfurth (35, "Fack ju Göhte"), Jella Haase (27) und Gizem Emre (24) die Medienboard Party in Berlin - allesamt in modischen Zweiteilern.

Während Zarrella in einem frühlingshaften Modell in strahlendem Violett erschien, das sie mit nudefarbenen Stilettos und einem schimmernden Top ergänzte, wählten O. Fee und Haase jeweils eine helle Variante. Einziger Unterschied: Die 27-jährige Haase setzte mit schwarzem Oberteil, grüner Tasche und schwarzen Stiefeletten Akzente, die Freundin von Schauspieler Matthias Schweighöfer (38, "100 Dinge") hielt ihren Look unifarben clean. Lediglich ihr roter Kussmund sowie die lackierten Nägel sorgten für farbige Highlights.

Corona aktuell: Verkehrsschild mit Beschriftung Ausgangssperre

Herfurth zeigt moderne Variante mit Longblazer

Ebenfalls in gedeckten Farben unterwegs war Emre. Sie setzte am Abend auf einen taupefarbenen Zweiteiler mit kurz geschnittener Jacke. Ganz anders: Ihr "Fack ju Göhte"-Co-Star Herfurth. Die 35-Jährige posierte in einem angesagten, weißen Longblazer, den sie zu einer schwarzen Anzughose mit weitem, hochgekrempeltem Bein kombinierte. Schillernde Accessoires sowie ihr kupferrotes Haar rundeten den starken Red-Carpet-Auftritt ideal ab.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.