VG-Wort Pixel

Betty Gilpin "Glow"-Star erzählt von alptraumhaftem Ereignis am Set

Betty Gilpin bei einem Auftritt auf dem roten Teppich.
Betty Gilpin bei einem Auftritt auf dem roten Teppich.
© IMAGO/Future Image
Alptraum beim ersten Dreh: Die amerikanische Schauspielerin Betty Gilpin wurde am Set in einem Leichensack vergessen.

Für Schauspielerin Betty Gilpin (35) begann die Karriere mit einem alptraumhaften Erlebnis am Set. Das verriet die Hauptdarstellerin der Wrestling-Serie "Glow" in einem Interview mit Late-Night-Talker Jimmy Fallon (47).

In der "Tonight Show" sprach Gilpin von ihrem allerersten Dreh. In einer Folge der Krimiserie "Law & Order" musste die damalige Anfängerin in einem Leichensack liegen. Hauptdarsteller Vincent D'Onofrio (62) hielt daneben einen Monolog. Dann fiel das Kommando "Schnitt" - und alle Mitarbeiter verließen den Drehort. Gilpin hatten sie offenbar im Leichensack vergessen!

Sie traute sich nicht, zu schreien

"Ich höre Schritte auf Schotter, die sich immer weiter entfernen. Van-Türen schließen sich", erinnerte Gilpin im Interview. "Und dann vergehen zehn Sekunden und ich höre eine entfernte Lautsprecherstimme, die 'Oh mein Gott' sagt". Schritte näherten sich und Mitarbeiter befreiten Gilpin aus dem Leichensack.

Nach Hilfe gerufen hatte Gilpin übrigens nicht. Sie traute sich schlicht nicht. "Ich wollte pflegeleicht sein", sagte sie zu Fallon. "Ich wollte in der gleichen Staffel noch einmal mit dem Team arbeiten".

Betty Gilpin ließ sich von dem Erlebnis aber nicht schocken. Mit einer Rolle in "Nurse Jackie" wurde sie 2013 bekannt, mit ihrer Hauptrolle in der Netflix-Serie "Glow" zum Star. In der Mini-Serie "Gaslit" spielt sie demnächst an der Seite von Julia Roberts (54) und Sean Penn (61) eine tragende Rolle.

SpotOnNews

Mehr zum Thema