Beverly Hills 90210: Die neuen Folgen werden ganz anders, als du denkst

Beim Reboot von "Beverly Hills, 90210" wird es eine Meta-Ebene geben: Die Stars der Serie spielen sich in überspitzten Versionen selbst.

Diesen Sommer werden Fans der Neunziger-Serie "Beverly Hills, 90210" mit sechs neuen Folgen der erfolgreichen Soap beglückt. Die Fortsetzung namens "BH9210" für den Sender FOX wird aber nicht einfach dort ansetzen, wo die Serie im Jahr 2000 geendet hat. Diese Details wissen wir bisher über den Reboot.

Der Cast: Fast alle wieder vereint

Etliche Stars des Original-Casts haben für die Fortsetzung zugesagt: Jason Priestley (49, "Private Eyes"), Jennie Garth (47, "Hallo Holly"), Brian Austin Green (45, "Desperate Housewives"), Tori Spelling (45, "Scary Movie 2"), Gabrielle Carteris (58, "Mein Bruder Kain") und Ian Ziering (55, "Sharknado").

Kürzlich hat auch Shannon Doherty (48, "Charmed - Zauberhafte Hexen") bestätigt, dass sie dabei sein wird. Auf Instagram postete sie ein altes Foto der Gang mit den Worten: "Ja, es ist offiziell. Die wichtigste Frage ist... werden wir wieder solche Outfits tragen? #bh90210". Sie war die einzige aus dem Original-Cast deren Bestätigung noch gefehlt hatte. Ein Schleier der Trauer liegt über dem Reboot allerdings auch: "Beverly Hills"-Star Luke Perry (1966 - 2019, "Riverdale"), der auch schon zugesagt hatte, ist im März an einem Schlaganfall gestorben.

Die Schauspieler spielen sich selbst

Wie die Macher bereits verrieten, wird die Storyline in der Fortsetzung der Serie nicht einfach ein paar Jahre später weitergeführt. Stattdessen spielen die Schauspieler "überspitzte Versionen ihrer selbst" und führen die Soap damit auf eine Meta-Ebene. Auch alte Szenen der Serie sollen zu sehen sein. In einer Ankündigung vom Februar hieß es: "Nachdem sie in den letzten 19 Jahren ihre eigenen Wege gegangen sind, treffen sich Jason, Jennie, Ian, Gabrielle, Brian und Tori wieder, nachdem einer auf die Idee gekommen ist, ein 'Beverly Hills, 90210'-Reboot zu starten. Diesen zum Laufen zu bringen, erzeugt sogar die bessere Soap als der Reboot selbst."

Was ist echt und was nicht?

Tori Spelling verglich das Konzept bereits mit der beliebten Sendung "Lass es, Larry!" (Original: "Curb Your Enthusiasm"), in der sich Komiker Larry David (72) selbst spielt. "Stell dir eine 'Lass es, Larry'-Folge vor, die eine Stunde lang dauert und in der wir alle überspitzte Versionen unserer selbst spielen. Es könnte fiktional sein, es könnte aber auch echt sein, die Leute werden es selbst einschätzen müssen", so Spelling, die die Donna Martin spielt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.