Bill Clinton: Ehemaliger US-Präsident bekommt Nein von DJane

In einem schicken Restaurant in den Hamptons wollte Bill Clinton in Ruhe dinieren. Eine DJane kam der Bitte aber nicht nach.

Wenn ein ehemaliger US-Präsident um etwas Ruhe bittet, wird diese Bitte meist erhört, möchte man meinen. Bill Clinton (73) dachte das vermutlich auch, als er beim Dinner in einem schicken Restaurant in den Hamptons darum bat, dass die DJane die Musik doch bitte leiser drehen möge. Schließlich befand sich Clinton mit seiner Frau Hillary (71), Rockmusiker Jon Bon Jovi (57, "This House Is Not For Sale") und Ex-Gouverneur Jon Corzine (72) vermutlich mitten in einer angeregten politischen Diskussion, wie "Page Six", die Klatschseite der "New York Post", berichtet.

Das Personal habe laut eines Augenzeugen die DJane zwar angefleht, die Musik leiser zu drehen, doch sie habe das gar nicht eingesehen. Die Gesellschaft musste trotzdem nicht leiden, wie eine weitere Quelle mitbekommen haben will. Zur Versöhnung soll der Song "Don't Stop" von Fleetwood Mac aufgelegt worden sein. Dieser war der Begleitsong zu Clintons Wahlkampf-Kampagne im Jahr 1992, die ihn schlussendlich ins Weiße Haus führen sollte. Das habe die Wogen geglättet.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.