Bill Cosby: Seit Monaten sitzt er ein und niemand kommt ihn besuchen

Bill Cosby sitzt seit vier Monaten im Gefängnis in Pennsylvania - doch kein Familienmitglied hat ihn bisher besucht.

Seit vier Monaten ist Schauspieler Bill Cosby (81) inzwischen im Gefängnis. Insgesamt erwarten ihn wegen schwerer sexueller Nötigung mindestens drei und maximal zehn Jahre Haft in der Justizvollzugsanstalt SCI Phoenix in Pennsylvania. Jetzt wurde bekannt: Der gefallene Star hat offenbar kaum Kontakt zu seinen Angehörigen. Bill Cosby soll seit Haftantritt nicht ein einziges Mal von seiner Familie besucht worden sein.

Der 81-Jährige wurde laut US-Medienberichten aus einem abgeschirmten Bereich in einen Gemeinschaftsteil der Haftanstalt verlegt, wo er sich die Zelle mit anderen Insassen teilen muss. Cosby soll beinahe blind sein und ist somit auf die Hilfe eines Begleiters angewiesen. Angeblich will er selbst nicht, dass ihn seine Angehörigen hinter Gittern sehen: "Er will seine Familie nicht in dieser Umgebung haben", sagte ein Sprecher des ehemaligen Stars den Berichten zufolge. Dabei wäre die Strafanstalt nur etwa 30 Kilometer vom Zuhause der Cosbys entfernt.

Seine Frau Camille Cosby (74) machte angeblich nur Stippvisiten während des Strafverfahrens ihres Mannes, die Kinder sollen ganz ferngeblieben sein. Die 74-Jährige hat jedoch im vergangenen Jahr eine Beschwerde gegen den Prozessrichter eingereicht und ihn der Befangenheit beschuldigt. Zusätzlich dazu arbeitet sie angeblich eine Strategie aus, wie ihr Mann, mit dem sie seit 1964 verheiratet ist, möglichst schnell wieder frei kommt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.