Boris Johnson: Behandlung bei britischem Premier offenbar erfolgreich

Der britische Premierminister ist offenbar auf dem aufsteigenden Ast. Er scheint auf die Behandlung durch die Ärzte anzusprechen.

Boris Johnson (55 "The Dream of Rome") geht es offenbar wieder etwas besser. Der britische Premierminister "spricht auf die Behandlung an", zitiert die "BBC" offizielle Quellen. Johnson werde im St. Thomas Krankenhaus in London behandelt und strikt überwacht. Sein Gesundheitszustand sei auch am dritten Tag in Behandlung stabil.

Das Kabinettsmitglied Michael Grove hatte zuletzt erklärt, dass Johnson lediglich unterstützenden Sauerstoff bekomme, selbstständig atme und bei vollem Bewusstsein sei. Der Politiker hatte sich vor seiner Einweisung auf die Intensivstation mit dem Coronavirus infiziert.

Menschenauflauf trotz Coronavirus

In Gedanken bei ihm

Unter anderem Prinz William (37) und Herzogin Kate (38) haben Johnson Genesungswünsche geschickt. "Unsere Gedanken sind beim Premierminister und seiner Familie, die wie so viele andere in Großbritannien und auf der ganzen Welt vom Coronavirus betroffen sind", erklärten sie bei Twitter. "Wir wünschen ihm in dieser schwierigen Zeit eine schnelle Genesung".

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.