Scheidung von Boris und Lilly Becker: So eisig gehen sie vor Gericht miteinander um

Sowohl Boris Becker als auch Lilly Becker erschienen am Montag zu einem Gerichtstermin. Dabei würdigten sich die beiden keines Blickes ...

Die Scheidung zwischen Boris Becker (51) und seiner Frau Lilly Becker (42) läuft auf Hochtouren. Jetzt kam es am Montag in London zu einem Termin vor dem Familiengericht, auf dem beide erschienen. Nach übereinstimmenden Medienberichten würdigten sich die Noch-Eheleute dabei keines Blickes.

Dennoch machten die beiden einen Schritt in eine womöglich versöhnlichere Zukunft. Sie einigten sich auf den Scheidungsgrund.

Zur Anhörung über Finanzen von Boris und Lilly Becker ist die Presse nicht zugelassen

Die Richterin habe das öffentliche Verfahren bereits nach 20 Minuten wieder beendet, berichtet die "Bild"-Zeitung. In einer nächsten Anhörung sei dann das Thema Finanzen auf der Tagesordnung, in der aber die Presse nicht zugelassen sei.

Auch nach dem Prozess gingen die beiden offenbar bewusst getrennte Wege: So habe Becker das Gebäude durch den Hinterausgang verlassen, seine Noch-Frau soll hingegen den Haupteingang benutzt haben.

Parallel zu der Scheidung muss Boris Becker sich auch einem Insolvenzverfahren in London stellen - 14 Gläubiger haben Forderungen von 61,5 Millionen Euro angemeldet, berichtet der Spiegel.

Videotipp: Boris und Lilly Becker um 20 Jahre gealtert – SO sehen sie aus!

Boris Becker
mh / SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.