Brad Pitt: Dank Bradley Cooper hat er es weg von der Flasche geschafft

Brad Pitt verfiel nach der Trennung von Angelina Jolie dem Alkohol. Nun bedankt er sich bei Bradley Cooper dafür, wieder trocken zu sein.

Brad Pitt (56, "Inglorious Basterds") sprach bislang in der Öffentlichkeit fast überhaupt nicht über die Alkoholprobleme, die er nach der Scheidung von Angelina Jolie (44, "Der weite Weg der Hoffnung") 2017 für gut anderthalb Jahre hatte. Lediglich in einem Interview zwischen ihm und Anthony Hopkins (82, "Dracula") Ende 2019 bestätigte er bei dem Format "Interview" die Gerüchte und bezeichnete seinen Hang zur Flasche als "Flucht". Bei einer Preisverleihung macht er öffentlich, wer ihm dabei geholfen hat, wieder von der Flasche loszukommen.

Florian Silbereisen: Neu bei DSDS

Dank Cooper wieder nüchtern

Bei der jährlichen Preisverleihung des National Board of Review richtete er während seiner Dankesrede für die beste Nebenrolle in "Once Upon a Time... in Hollywood" rührende Grüße an Bradley Cooper (45, "A Star is Born"), der ihn zuvor als Gewinner angekündigt hatte. Er habe es Cooper zu verdanken, dass er wieder von Alkohol weggekommen sei.

"Danke Bradley. Bradley hat gerade erst seine Tochter ins Bett gebracht und ist hierher gehetzt, um dabei zu sein. Er ist so ein süßer Kerl, dank ihm bin ich wieder nüchtern. Seitdem war ich jeden Tag glücklich. Ich will dir dafür danken", sagte Pitt an seinen Schauspielkollegen und Freund gerichtet.

Auf die Zukunft freut sich Pitt derweil: "Meine Ziele für die Zukunft sind simpel: "Einfach glücklich sein, gesund bleiben und nicht in eine finanzielle Situation zu geraten, in der ich 'Ocean's 14' drehen muss."

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.