Britney Spears: Ihr Ex-Mann bekommt zu viel Geld

Britney Spears ist unzufrieden über die neue Einigung mit Kevin Federline

US-Star Britney Spears (36) und ihr Ex-Ehemann Kevin Federline (40) haben sich vor Gericht über eine neue Unterhaltsregelung für die beiden gemeinsamen Kinder geeinigt. Doch die Änderungen sind offenbar nicht so, wie es sich die Sängerin gewünscht hätte. Spears erklärte sich damit einverstanden, "mehrere tausend mehr pro Monat" zu zahlen, wie "The Blast" nun enthüllte. "Sie denken, dass die Einigung lächerlich ist", zitiert indes "E!News" eine Quelle, die Spears' Anwaltsteam nahe steht.

Aber ihr Team hätte eine Vereinbarung treffen wollen, damit der Rechtsstreit endlich ein Ende finde. Auch die Sängerin selbst sei es leid gewesen zu kämpfen. Britney Spears und Kevin Federline waren von 2004 bis 2007 verheiratet. Gemeinsam haben sie die beiden Söhne, Sean (13) und Jayden (12). Er ist seit 2013 in zweiter Ehe mit Victoria Prince (35) verheiratet. Spears ist mit dem Personal Trainer Sam Asghari (24) liiert. Wie viel genau der Pop-Star nun monatlich seinem Ex überweisen muss, ist nicht bekannt.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.