VG-Wort Pixel

Britney Spears Nach Einbruch: Ex-Mann Jason Alexander verurteilt

Britney Spears hatte Ärger mit ihrem Ex Jason Alexander.
Britney Spears hatte Ärger mit ihrem Ex Jason Alexander.
© gotpap/starmaxinc.com/ImageCollect
Jason Alexander crashte im Juni Britney Spears Hochzeitsvorbereitungen. Jetzt wurde ihr Ex-Mann wegen Hausfriedensbruch verurteilt.

Britney Spears' (40) Ex-Mann Jason Alexander (40) ist wegen Hausfriedensbruch und Körperverletzung verurteilt worden. Das geht aus einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft von Ventura County hervor. Alexander habe demnach die Vorwürfe gegen ihn nicht abgewiesen. Vor zwei Monaten crashte die Jugendliebe der Sängerin die Hochzeitsvorbereitungen von Spears mit Model Sam Asghari (28). Beim Versuch, ihn von ihrem Grundstück zu vertreiben, sei er damals handgreiflich geworden. Zudem habe er eine Tür beschädigt.

Einem Prozess ist Jason Alexander entgangen. Seine 64 Tage in Untersuchungshaft wurden ihm als Strafe angerechnet. Zusätzlich muss er jedoch ab sofort rund 90 Meter Abstand von den Opfern halten.

Spears und Alexander waren 55 Stunden lang verheiratet

Die "Toxic"-Sängerin heiratete Jason Alexander 2004 in Las Vegas. Nach nur 55 Stunden wurde die Ehe bereits wieder annulliert. Noch im selben Jahr heiratete Spears ihren Background-Tänzer Kevin Federline (44), mit dem sie zwei Söhne hat. Die Ehe wurde 2007 geschieden. Nach ihrer Verlobung im September 2021 gingen Spears und Asghari im Juni 2022 den Bund der Ehe ein.

SpotOnNews

Mehr zum Thema