VG-Wort Pixel

Bryce Dallas Howard Für "Jurassic World" sollte sie Gewicht verlieren

Das Filmstudio Universal forderte die Schauspielerin auf, nicht ihren "natürlichen Körper zu benutzen".
Das Filmstudio Universal forderte die Schauspielerin auf, nicht ihren "natürlichen Körper zu benutzen".
© Featureflash Photo Agency/Shutterstock.com
Laut eigener Aussage wurde Bryce Dallas Howard vor "Jurassic World: Ein neues Zeitalter" vom Studio gebeten, Gewicht zu verlieren.

Hollywood-Star Bryce Dallas Howard (41) spielte zwischen 2015 und 2022 in allen drei "Jurassic World"-Filmen neben Chris Pratt (43) die Hauptrolle. Besonders im zuletzt erschienenen Teil "Jurassic World: Ein neues Zeitalter" absolvierte die Schauspielerin, die auch als Regisseurin erfolgreich ist, etliche ihrer Stunts selbst. Wie Howard jetzt gegenüber "Metro" enthüllte, sei sie im Zuge der Produktion des Films von namentlich nicht genannten Studioverantwortlichen gefragt worden, für die Dreharbeiten Gewicht zu verlieren.

Regisseur Colin Trevorrow stand seiner Hauptdarstellerin zur Seite

"Ich bin gebeten worden, im Kino nicht meinen natürlichen Körper zu benutzen", so Howard wörtlich. Solcherlei Gespräche und "Bedenken" von Studio-Managern hätten sich zudem durch die gesamte Produktion der "Jurassic World"-Filmreihe gezogen. Regisseur Colin Trevorrow (46) habe seinen weiblichen Star dann aber erfreulicherweise gegen die Forderungen des Studios, Gewicht zu verlieren, in Schutz genommen.

Der Regisseur des ersten und dritten "Jurassic World"-Films erklärte demnach: "Es gibt viele verschiedene Arten von Frauen auf diesem Planeten und in unserem Film sind viele verschiedene Arten von Frauen". Darstellerin Howard ist sich auch sicher, dass sie ihre zahlreichen Stunts in "Ein neues Zeitalter" nicht hätte bewältigen können, wenn sie am Diät-Halten gewesen wäre. Ihr Körper habe während der Dreharbeiten seine "maximale Stärke" besessen, so Howard.

Hinter "Top Gun: Maverick" mit Tom Cruise (60) ist "Jurassic World: Ein neues Zeitalter" der - nach den reinen Einspielergebnissen - bislang zweiterfolgreichste Film des Jahres geworden. Ein sagenhaftes Einspielergebnis von rund einer Milliarde US-Dollar konnte weltweit erreicht werden. Das US-Branchenblatt "Hollywood Reporter" bat das die "Jurassic World"-Reihe produzierende Filmstudio Universal um einen Kommentar zu Howards Statements. Die Anfrage blieb aber bislang unbeantwortet.

SpotOnNews

Mehr zum Thema