Bun B: Rapper in Schießerei in eigenem Haus verwickelt

Ziemlich mutig: Der Rapper Bun B hat in seinem eigenen Haus das Feuer auf einen Einbrecher eröffnet und ihn damit in die Flucht geschlagen.

Der US-amerikanische Rapper Bun B (45, "II Trill") ist in seinem eigenen Haus in eine Schießerei verwickelt worden. Laut Informationen des Promiportals "TMZ" verschaffte sich ein Eindringling Zutritt zum Anwesen des Musikers und wollte dessen Luxus-Wagen stehlen. Infolge des Überfalls seien mehrere Schüsse abgegeben worden, heißt es. Ein maskierter und bewaffneter Mann habe zunächst geläutet und anschließend Bun Bs Ehefrau bedroht.

Diese soll den Verbrecher in die Garage geführt haben, wo er sich einen teuren Audi des Rappers aneignen wollte. Unterdessen habe Bun B von dem Überfall allerdings Wind bekommen und sei mit gezogener Waffe in die Garage gestürmt. Er habe das Feuer auf den Eindringling eröffnet, der gerade in das Auto steigen wollte. Dieser erwiderte das Feuer, floh allerdings nach einem Schultertreffer. Einige Stunden später ließ er sich allerdings in einem Krankenhaus behandeln und wurde dort umgehend von der Polizei festgenommen.

SpotOnNews
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.