Anna und ihr Papa - über dieses Video spricht ganz Deutschland

Selten hat ein Werbespot so berührt wie dieser: Eine Frau besucht ihren Vater im Heim, doch der erinnert sich nicht an seine Tochter - bis sie eine grandiose Idee hat.

Anna kann nicht mehr. Im Aufzug bricht sie zusammen, weint bittere Tränen der Verzweiflung. Gerade hat sie ihren Papa im Heim besucht - doch er hat nur leer nach vorne geschaut und seine eigene Tochter nicht erkannt.

Mit diesen bewegenden Szenen ist am Mittwochabend ein Werbespot gestartet, über den gerade ganz Deutschland spricht. Auch - und vor allem - weil vielen Zuschauern zu Hause vor dem Fernseher die Tränen kamen.

Bewegende Szenen in einer Werbung

Immer wieder versucht Anna in dem Video, Kontakt zu ihrem Vater aufzubauen - doch der alte Mann scheint meilenweit entfernt, er erkennt sein eigenes Mädchen nicht mehr. Doch dann hat Anna eine kreative und großartige Idee: Sie setzt ihrem Vater eine Virtual-Reality-Brille auf, mit der der alte Mann die Szenen aus vergangenen Zeiten noch einmal erleben kann. Und plötzlich, als er die Brille abnimmt, erleben wir Zuschauer einen der rührendsten Momente in der Geschichte der TV-Werbung.

Hinter dem bewegenden Spot steckt die Elektromarkt-Kette "Saturn", die mit diesem und anderen Spots nun voll auf die Emotionen setzt, die Geräte in Menschen wecken können. In einem anderen Video schenkt ein junger Mann seiner Freundin scheinbar eine Drohne - doch dahinter steckt ein viel größerer Plan. Diesen Clip kannst du hier sehen: 


Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.