VG-Wort Pixel

"Die Höhle der Löwen" "Sause – Die Seifenbrause" im BRIGITTE-Test

Die Höhle der Löwen: Sebastian Jung, Judith Williams, Moritz Simsch
© TVNOW / Bernd-Michael Maurer / Pressestelle
In "Die Höhle der Löwen" begeisterten die Gründer Judith Williams mit ihrer "Sause". Eine Brausetablette als Seifenersatz, geht das? Ich habe "Sause – Die Seifenbrause" getestet.

Kein Plastik, weniger CO2-Emissionen – mal eben die Umwelt retten. So ließe sich das bescheidene Vorhaben zusammenfassen, mit dem sich Moritz Simsch und Sebastian Jung in "Die Höhle der Löwen" wagten. Dort stießen sie auf offene Ohren und Augen. Denn für das große Problem Klimawandel präsentieren die Gründer eine denkbar kleine Lösung: Sie stellen Seife in Form von winziger Brausetabletten her. 

Affiliate Link
Amazon: "Sause – Die Seifenbrause" Starter-Set
Jetzt shoppen
19,95 €

Mit "Sause" die Umwelt retten

"Sause – Die Seifenbrause" soll zukünftig die rund 480 Millionen Plastikseifenspender ersetzen, die jährlich in Deutschland verbraucht werden. Denn für die "Sause" soll man lediglich einen Spender, und diesen aus Glas, sowie eine kleine Karton-Dose mit Brausetabletten benötigen, die in Wasser aufgelöst werden. 

Wir sind gemeinsam an der Nordsee aufgewachsen und standen schon vor 25 Jahren mit unseren Eltern auf dem Deich, um mit Lichterketten für eine Erhöhung des Schutzwalls zu kämpfen. Der Klimawandel beschäftigt uns also seit Kindertagen und wir hoffen mit unserem Einsatz etwas für unsere Umwelt bewirken zu können", erzählen die Gründer bei ihrem Auftritt in "Die Höhle der Löwen". Aus dem Kinderwunsch der Weltrettung sollte nun Realität werden.

Kann "Sause – Die Seifenbrause" in "Die Höhle der Löwen" überzeugen?

"Ich investiere nur in Produkte, die den Menschen einen echten Mehrwert bieten", stellte Löwin Judith Williams klar – und den sah sie in der Seifenbrause sofort: "Mit ihrer Geschäftsidee trägt 'Sause' dazu bei, den Plastikmüll zu reduzieren." In der Vox-Show konnten die Gründer also Judith Williams für sich begeistern, die schließlich in das Startup investierte.

Aber kann Umweltrettung wirklich so einfach sein? Wir haben die simple Lösung für das große Plastikproblem in der BRIGITTE-Redaktion getestet. Denn aus eigener Erfahrung wissen wir: Nachhaltige Optionen sollten so alltagsnah wie möglich sein, damit man sie auch wirklich nutzt. 

"Sause – Die Seifenbrause" im BRIGITTE-Test

Die Höhle der Löwen: Sause Seifenbrause im Test
© privat / Brigitteonline

Das Starter-Set der "Sause" besteht aus einem Seifenspender aus braunem Glas und einer Packung Seifenbrause. Darin sind zehn Brausetabletten enthalten, die insgesamt 1000 Milliliter Seifenflüssigkeit ergeben sollen. Umgerechnet soll man sich damit rund 240 Mal die Hände waschen können. Das Tensid wird übrigens aus Kokosöl gewonnen, die ätherischen Öle stammen aus biologischer Erzeugung und das Produkt ist komplett vegan.

So funktioniert die "Sause"

  • Seifenspender aus Glas aufschrauben. 
  • 100 Milliliter Wasser einfüllen – bis zur Markierung.
  • Eine Brausetablette aus der Karton-Verpackung hineingeben.
  • 30 Minuten bei offenem Deckel abwarten und auflösen lassen.
  • Seifenspender zuschrauben, pumpen – heraus kommt der fertige Seifenschaum.

Meine Erfahrung mit der Seifenbrause aus "Die Höhle der Löwen"

Die Anwendung ist schnell und einfach. Dadurch, dass auf dem Seifenspender bereits die 100ml-Marke aufgedruckt ist, geht die Vorbereitung wirklich unkompliziert, man füllt Wasser ein, schmeißt die Brausetablette dazu und wartet eine halbe Stunde. 

Ich mache daraufhin den ersten Test. Beim ersten Händewaschgang bin ich zunächst skeptisch: Die Flüssigkeit ist nun vielleicht etwas milchig, eine wirkliche Veränderung kann ich aber nicht erkennen. Dann folgt jedoch die Überraschung: Beim Pumpen erscheint tatsächlich richtig schöner Schaum auf der Hand.

Die Höhle der Löwen: Sause Seifenbrause im Test
© privat / Brigitteonline

Die "Sause" lässt sich gut verteilen und hinterlässt nicht nur ein weiches, sauberes Hautgefühl, sondern auch einen angenehmen Duft. Ich habe zuerst die Variante Lavendel-Zitronengras gewählt und liebe den unaufdringlichen Geruch – null chemisch, ganz natürlich.

Affiliate Link
Amazon: "Sause – Die Seifenbrause" Nachfüllpack (10 Tabletten)
Jetzt shoppen
8,95 €

Mein Fazit zur "Sause"

Ich habe die "Sause" nun bereits mehrere Tage getestet. Ich bin wirklich überrascht, wie wenig Seife man verbraucht. Es kommt immer viel Schaum heraus und trotzdem wird die Seifenlauge nur ganz langsam weniger. Da in der Packung jeweils zehn Brausetabletten stecken, werde ich also noch lange etwas von der Seife haben. Es ist also gleich zweifach praktisch: Man tut etwas für die Umwelt, indem man auf die Plastikflasche verzichtet – und man hat immer einen Seifen-Vorrat parat, der in eine winzige Karton-Verpackung passt und nicht einmal Platz wegnimmt. Gerade aktuell wäscht man sich ja sehr oft die Hände – die Seife ist wirklich gut verträglich, für die Umwelt und für die Haut. Für mich eine echte Alternative zur Flüssigseife aus der Drogerie. Ich werde dabei bleiben.

Du hast eine Folge "Die Höhle der Löwen" verpasst oder suchst einen Überblick? Kein Problem, alle weiteren Infos zu "Die Höhle der Löwen" bekommst du hier.

verwendete Quellen: VOX, Die Höhle der Löwen, Sause


Mehr zum Thema