"Wie schlafe ich mit einem 'Wasserbüffel'?": Wirbel um erniedrigenden Väter-Ratgeber

Wie kann man mit einer schwangeren Frau schlafen? In den Sozialen Netzwerken werden aktuell Zeilen eines Ratgebers für werdende Väter harsch kritisiert – nun reagiert sogar der Verlag!

Was kommt auf Männer zu, die bald Väter werden? Dieser Frage hat sich der Autor Christian Busemann gewidmet und vor neun Jahren einen Ratgeber unter dem Titel "Papa to go. Schnellkurs für werdende Väter" herausgegeben. Nun tauchen Ausschnitte in den Sozialen Netzen auf – und die machen die Leserinnen echt wütend!

Gefunden hat die Ausschnitte die Pädagogin und Autorin Susanne Mierau, die die Zeilen nun auf Twitter teilt.

Das soll wohl lustig sein …

Ein Kapitel des Buchs widmet der Autor dem Thema Sex in der Schwangerschaft. Das kann ja ein durchaus spannendes Thema sein und es gibt da auch sicher eine Menge Unklarheiten. Doch Christian Busemann hat sich für einen (nennen wir es mal) augenzwinkernden Schreibstil entschieden – und der testet bei dem Thema die Grenzen des guten Geschmacks aus.

Diese Frau bekommt zwei Kinder auf einmal – doch es sind keine Zwillinge

"Wie schlafe ich mit einem 'Wasserbüffel'?" lautet die Kapitel-Überschrift – und genau in dem Ton geht es hier auch zur Sache. Ein (geschmackloser) Ausschnitt gefällig? Bitte sehr: "Zum Ende der Schwangerschaft, wenn der sündige Designerstring einem XXL-Baumwollschlüpfer-Mutterschiff gewichen ist, sich das Kinn auf einem zweiten ausruht und der ehemals sportliche Gazellenrahmen in Richtung Wasserbüffel mutiert, hält sich die Lust deiner Frau ob der Gewichtszunahme und der daraus resultierenden Schwerfälligkeit eher in Grenzen und neigt von selten bis null."

Ja, wir gehen auch mal davon aus, dass das lustig sein soll – und schließlich schreibt hier ein Mann, der sich an werdende Väter richtet. Dennoch sind solche Macho-Zeilen im Jahr 2019 kaum zu fassen und die Aufregung in den Sozialen Netzen über diese Zeilen von 2010 absolut nachvollziehbar.

Das Kapitel wird überarbeitet

Das versteht offenbar auch Autor Christian Busemann – und kündigt an, das Kapitel zu überarbeiten. Heutzutage würde er dies auch nicht mehr so schreiben, postet er in den Sozialen Netzwerken. Unterstützung gibt's vom herausgebenden Verlag Goldmann, der auch angekündigt hat, das Buch zu überarbeiten:

Wir sind gespannt auf die Überarbeitung des Kapitels. Denn eins ist klar: Das Thema "Sex in der Schwangerschaft" gibt sicher mehr her, als ein paar dämliche Tiervergleiche und Figur-Anspielungen!

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.