Abtreibungsgegner drängt Geliebte zu Schwangerschaftsabbruch

Was für andere gelten soll, zählt für den Abtreibungsgegner Tim Murphy offenbar nicht: Bei seiner eigenen Freundin soll ihm ein Schwangerschaftsabbruch dann doch lieber gewesen sein als ein uneheliches Kind.

Ein republikanischer Kongressabgeordneter soll seine Geliebte zur Abtreibung gedrängt haben – obwohl er sich politisch als strenger Abtreibungsgegner gibt. Das legen Textnachrichten nahe, die der „Pittsburgh Post-Gazette“ vorliegen. Demnach soll der 65-Jährige seiner 32-jährigen Freundin eine Abtreibung nahegelegt haben, als diese glaubte, von ihm schwanger zu sein.

„Du hast null Problem damit, deine Pro-Life-Haltung überall zu posten, während du kein Problem damit hattest, mich zu bitten, unser ungeborenes Kind abzutreiben, als wir dachten, das wäre eine der Optionen“, schrieb die Frau dem Bericht zufolge in einer jetzt bekannt gewordenen SMS an den Kongressabgeordneten. Der Begriff „Pro-Life“ oder auch „Lebensrechtsbewegung“ meint die Ablehnung von Schwangerschaftsabbrüchen.

"Eine tragische Schande"

Zuvor hatte Murphy, der sich seit Jahren gegen Abtreibungen einsetzt, in einem Facebook-Post eine Verschärfung der Gesetzeslage dazu begrüßt. „Es ist eine tragische Schande, dass Amerika die Welt darin anführt, die am meisten Verwundbaren wegzuwerfen und zu missachten“, heißt es in dem Facebook-Post.

Murphy hatte zugegeben, mit der 32-Jährigen seine Ehefrau betrogen zu haben. Zu den Abtreibungsvorwürfen äußerte er sich nicht. Medienberichten zufolge soll sich schließlich herausgestellt haben, dass die Geliebte gar nicht schwanger war – das wusste der Republikaner jedoch noch nicht, als er ihr die Abtreibung nahegelegt haben soll.

Nach Bekanntwerden der Vorwürfe hat Murphy mittlerweile angekündigt, sein Amt niederzulegen. Er wolle sich künftig mehr um seine Familie kümmern.

kia

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Guten Morgen, Welt!

Guten Morgen, Welt!

Wir servieren euch täglich Trends, Top-Stories und kuriose Netzfundstücke zum Frühstück!

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.