VG-Wort Pixel

Alleinstehende Adoption Pflegevater nimmt fünf Kinder auf einmal auf

Überglücklich: Diese Kinder dürfen nun zusammen aufwachsen

Mehr
Robert Carter ist alleinstehend – und jetzt Pflegevater von fünf Kindern! Was für andere unvorstellbar klingt, war für ihn selbstverständlich.

Robert Carter weiß, was es heißt, früh auf eigenen Beinen zu stehen. Der Friseur und Salonbesitzer aus Ohio wurde von seiner Mutter und seinen Geschwistern getrennt, als er noch ein Kind war. Denn diese war stark alkoholkrank – so dass Robert in Pflegefamilien aufwuchs. 

Alleinstehender Pflegevater nimmt fünf Geschwister auf

Jetzt sorgt der alleinstehende Mann selbst für gleich fünf Kinder, wie "Yahoo Style" berichtet. Robert nahm fünf Pflegekinder auf einmal auf – und sorgte damit jüngst für großes mediales Interesse. Was andere Menschen verwundert bis erschrocken wahrnehmen, war für ihn selbstverständlich. Denn schon mit 21 übernahm er das Sorgerecht für seine zwei jüngeren Brüder. 

Und eines Tages sollte sich das Schicksal auf ähnliche Weise wiederholen: Wie Robert gegenüber Yahoo erklärte, nahm er zunächst drei Brüder auf. Sie hatten erfahren, was auch Robert Jahre zuvor durchmachen musste. Die Jungen wurden von Pflegefamilie zu Pflegefamilie gegeben, denn keiner schien mit ihnen klarzukommen – bis auf Robert. Er bot ihnen nicht nur ein Zuhause, sondern auch ein Ort der Sicherheit. "Sie sollten eigentlich nur für ein Wochenende bei mir unterkommen, aber daraus wurden mehrere Monate … Das ist jetzt unser drittes gemeinsames Weihnachten", blickt der Mann heute zurück.

Bei dem Pflegevater schienen sich die Kinder so wohl zu fühlen, dass sich einer von ihnen schließlich öffnete. Er verriet Robert, dass eigentlich noch zwei weitere Geschwister zur Familie gehören würden: Zwei Mädchen, die bei unterschiedlichen Pflegemüttern lebten.

In dem Wissen, wie es sich anfühlt, seine Geschwister zu verlieren, beschloss Robert, Kontakt zu den Schwestern aufzunehmen. Innerhalb kurzer Zeit organisierte er ein Treffen, das sein Leben noch einmal auf den Kopf stellen sollte. 

Jeder kann Pflegekindern ein besseres Leben ermöglichen

Denn als sich die Geschwister in einer nahegelegenen Grundschule wieder sahen, gab es für Robert keinen Zweifel mehr: "Sie lagen sich einfach in den Armen und weinten. Und da wusste ich, dass ich alle Fünf zu mir nehmen muss, damit sie zusammenbleiben können", berichtet der Pflegevater – und erweiterte seine Familie kurzerhand. Denn niemand sonst hatte sich gefunden, der alle Geschwister zusammen aufnehmen wollte.

Zwar hatte Robert nicht damit gerechnet, auf so viel Interesse zu stoßen – nun möchte er die Aufmerksamkeit für seine Pflegefamilie jedoch nutzen, um anderen etwas klarzumachen. Gegenüber Yahoo erklärt der Pflegevater: "Viele Menschen glauben, dass man verheiratet sein muss, um ein Kind zu adoptieren oder in Pflege zu nehmen. Ich will, dass die Leute eines wissen: Egal wie die individuelle Situation aussieht, solange man die Mittel hat, um für Kinder zu sorgen, kann man Kinder in Pflege nehmen.”


Mehr zum Thema