Angelina Jolie: Brad Pitt war nur ihre zweite Wahl

Das Brangelina-Karussell dreht sich weiter. Ein Hollywood-Kollege soll schuld daran sein, dass die Beziehung von Angelina Jolie und Brad Pitt von Anfang an unter einem schlechten Stern stand. 

Als zwischen Angelina Jolie und Brad Pitt am Set von ‚Mr. & Mrs. Smith’ 2004 die Funken flogen, war das DIE Promi-News des Jahres. Doch die ganz große Liebe empfand zu diesem Zeitpunkt angeblich nur einer von beiden. Wie US-Promi-Blogger Perez Hilton behauptet, war Brad Pitt nämlich nur zweite Wahl für die Oscar-Preisträgerin.


Viel lieber hätte die 41-Jährige demnach Hollywood-Bad-Boy Colin Farrell an ihrer Seite gesehen. Kurz bevor sich Pitt und Jolie am Filmset näher kamen, soll die Schauspielerin eine heftige Romanze mit ihrem heute 40-jährigen Kollegen gehabt haben. Seine Bindungsängste und die Einweisung in eine Drogen-Entzugsklinik haben laut Hilton aber schließlich zum Scheitern der Beziehung geführt. 

Brangelina äußern sich zu diesem Gerücht bislang natürlich nicht.

ag
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.